+
Das neue Feuerwehrhaus in Benediktbeuern ist fast fertig. 

Neues Gerätehaus fast fertig

Feuerwehr bereitet den Umzug vor

  • schließen

Benediktbeuern – Bei den Arbeiten für das neue Feuerwehrhaus in Benediktbeuern läuft alles nach Plan. Anfang Februar möchten die Kameraden mit dem Umzug beginnen.

Die Firmen kommen gut voran, und auch bei den Kosten liegt man im Plan: Bauleiter Leonhard Hundegger jun. hat von der Baustelle neben dem Benediktbeurer Edeka-Markt nur positive Nachrichten. In den vergangenen Monaten wurden unter anderem die Böden gelegt, der Schlauchaufzug eingebaut und die Spinde aufgestellt. Die neue Gasheizung funktioniert, ebenso die Schließtechnik der großen Hallentore.

Zurzeit laufen innen noch die Maler- und Fliesenarbeiten, dann folgt noch die Feinreinigung. Zudem sind Fachfirmen mit der Technik-Installation beschäftigt. Auch hier kommt man gut voran, sagt Hundegger. „Deshalb planen wir jetzt mal für Anfang Februar den Umzug.“

Feuerwehr will aussortieren

Für diesen sind die Vorbereitungen schon angelaufen. „Wir werden zuerst im alten Feuerwehrhaus aussortieren, was wir nicht mehr brauchen“, sagt Vorsitzender Thomas Rest und nennt als Beispiel alte Schläuche und Zubehör. Für die vier Fahrzeuge ist in der neuen Halle dann ausreichend Platz, derzeit stehen sie sehr beengt. Rest geht davon aus, dass der Umzug an einem Wochenende abgeschlossen sein wird. Und wenn derweil ein Notruf eingeht? „Wir werden trotzdem einsatzbereit sein“, versichert Rest. Er hofft, dass sich viele Kameraden am Umzug beteiligen und helfen.

Apropos helfen: Die Feuerwehrler machen in ihrem neuen Zuhause auch viel in Eigenleistung, etwa im Stüberl und in der Küche. Die örtlichen Kaminkehrermeister haben alle für den neuen Kamin im Stüberl gespendet und diesen natürlich auch in Eigenleistung eingebaut.

Voraussetzung für den Umzug ist natürlich, dass die Technik einwandfrei läuft. Das wird vorher umfassend getestet – aber dann ist man startklar für das neue Zuhause. „Dann teilen wir auch der Rettungsleitstelle Oberland mit, dass wir umgezogen sind“, sagt Rest.

Die offizielle Einweihung wird allerdings erst im Sommer sein. Wie berichtet plant die Gemeinde für diesen Anlass ein großes Feuerwerk und hat mit dem beauftragten Pyrotechniker einen Termin für Samstag, 15. Juli, vereinbart.

Das neue Feuerwehrhaus kostet 2,5 Millionen Euro. Der Freistaat beteiligt sich mit „nur“ 230 000 Euro daran. Was mit dem alten Feuerwehrhaus passiert, hat der Gemeinderat noch nicht entschieden.

Feuerwehr-Bilanz

Die Hauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Benediktbeuern findet am kommenden Freitag, 13. Januar, im Café Lugauer statt. Beginn ist um 20 Uhr. Im Jahresrückblick wird neben den Einsätzen auch über den Baufortschritt am Gerätehaus berichtet.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Heute Balladen-Abend in der Waldkirche Lenggries
Heute Balladen-Abend in der Waldkirche Lenggries
Roboter geht Patienten an die Nieren
Als erste Klinik im Oberland und erst zweites Krankenhaus der Asklepios-Gruppe führt die Urologie der Tölzer Stadtklinik nach eigenen Angaben das neue OP-Robotersystem …
Roboter geht Patienten an die Nieren
Heute „Corelli“-Ausstellung in der Tölzer Karwendelstraße
Heute „Corelli“-Ausstellung in der Tölzer Karwendelstraße

Kommentare