Der neue Vorstand und die wieder gewählten Kommandanten der Feuerwehr Benediktbeuern: (v.li.) Thomas Rauscher (stv. Fähnrich), David Schramml (Fähnrich), Stefan Moosmang sen. (Gerätewart), Sebastian Rieger jun. (neuer Erster Vorstand), Michael Baur (Zweiter Vorstand), Hubert Schmid (Dritter Kommandant), Stefan Moosmang jun. (Gerätewart), Daniel Sliva (Kommandant), Georg Meigl (Vertrauensmann), Klaus Schweiger (Zweiter Kommandant), Thomas Hoiß (neuer Kassier) und Veronika Hundegger (neue Schriftführerin).
+
Der neue Vorstand und die wieder gewählten Kommandanten der Feuerwehr Benediktbeuern: (v.li.) Thomas Rauscher (stv. Fähnrich), David Schramml (Fähnrich), Stefan Moosmang sen. (Gerätewart), Sebastian Rieger jun. (neuer Erster Vorstand), Michael Baur (Zweiter Vorstand), Hubert Schmid (Dritter Kommandant), Stefan Moosmang jun. (Gerätewart), Daniel Sliva (Kommandant), Georg Meigl (Vertrauensmann), Klaus Schweiger (Zweiter Kommandant), Thomas Hoiß (neuer Kassier) und Veronika Hundegger (neue Schriftführerin).

Bilanz der Corona-Zeit: Sehr wenige Einsätze

Feuerwehr Benediktbeuern: Sliva bleibt Kommandant, Rieger wird neuer Vorstand

  • Christiane Mühlbauer
    VonChristiane Mühlbauer
    schließen

Bei der Jahresversammlung der Benediktbeurer Feuerwehr am vergangenen Freitag blickten Kommandant Daniel Sliva und Vorstand Thomas Rest auf ein ungewöhnliches Jahr zurück.

Benediktbeuern - Mit 16 Einsätzen waren die Floriansjünger 2020 nur selten ausgerückt, 2019 waren waren es 43 Alarmierungen. 2020 handelte es sich überwiegend um technische Hilfeleistungen, berichtete Daniel Sliva. In der Corona-Zeit sei an einen normalen Feuerwehrbetrieb nicht zu denken gewesen, berichtete der Kommandant. „Alle Versammlungen, Übungen, Ausbildungen und Zusammenkünfte wurden mit dem ersten Lockdown abgesagt.“

Selbst das neue Fahrzeug konnte Ende Juli bedauernswerter Weise nur mit einer Notweihe in Betrieb genommen werden. Übungen seien nur in Kleingruppen mit neun Teilnehmern möglich gewesen. „Die aktive Mannschaft wurde in sieben Gruppen und die Jugend in zwei Gruppen eingeteilt. Somit konnte man im Frühjahr und Sommer wenigstens im Zwei-Wochen-Takt ein bisschen Ausbildung betreiben.“ 81 Männer und Frauen sind derzeit bei der Feuerwehr im Klosterdorf aktiv, hinzu kommen 17 junge Erwachsene als Anwärter.

Erinnerungen an den verstorbenen Ehrenkommandanten Nikolaus Waldherr

„Hoffen wir jetzt wieder auf bessere Zeiten“, sagte Vorstand Thomas Rest. Er hatte in seiner Rede zu Beginn der Versammlung unter anderem dem Gedenken an den im April verstorbenen Ehrenkommandanten Nikolaus Waldherr einen breiten Raum eingeräumt. Rest erinnerte an Waldherrs Verdienste für die Feuerwehr. „Er hat Vereinsgeschichte geschrieben.“ Die Versammlungsteilnehmer gedachten seiner sowie der anderen verstorbenen Kameraden und auch jener Feuerwehrmitglieder, die in den vergangenen Tagen beim Einsatz für die Flutopfer in Westdeutschland ihr Leben verloren haben.

Kommandanten werden in ihren Ämtern bestätigt

Nach den Berichten wurden die Kommandanten sowie das Vorstandsteam neu gewählt. Die drei Kommandanten Daniel Sliva, Klaus Schweiger und Hubert Schmid wurden in ihren Ämtern bestätigt. Vorstand Thomas Rest legte wie Schriftführer Konrad Geier nach sechs Jahren das Amt nieder. Zum neuen Vorstand wurde Sebastian Rieger jun. gewählt. Neue Schriftführerin ist Veronika Hundegger, die mehr Stimmen erhielt als Richard Hausmann, der ebenfalls für dieses Amt vorgeschlagen worden war.

Zweiter Vorstand bleibt Michael Bauer, um die Kasse kümmert sich weiter Thomas Hoiß. David Schramml und Thomas Rauscher bleiben als Fähnrich aktiv, und die Betreuung der Geräte liegt in den bewährten Händen von Stefan Moosmang junior und senior. Als Kassenprüfer zogen sich Erwin Pecho und Bürgermeister Anton Ortlieb zurück. Diese Aufgabe haben nun Lorenz Kellner und Sepp Ortlieb inne.  

Bad-Tölz-Newsletter: Alles aus Ihrer Region! Unser brandneuer Bad-Tölz-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus der Region Bad Tölz – inklusive aller Neuigkeiten zur Corona-Krise in Ihrer Gemeinde. Melden Sie sich hier an.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare