+
Der Traum vom Eigenheim: 21 Familien sollen im neuen Baugebiet in Benediktbeuern zu Zuge kommen.

350 Euro pro Quadratmeter: Für Familien in Benediktbeuern rückt Traum vom Baugrund näher 

Als „Familien-Programm mit Einheimischen-Modell-Charakter“ bezeichnet der Bürgermeister von Benediktbeuern das geplante Baugebiet „westlich neues Feuerwehrhaus“.

Benediktbeuern– Für einige bauwillige Bürger in Benediktbeuern ist die Vergabe der Grundstücke auf dem Gebiet „westlich neues Feuerwehrhaus“ etwas näher gerückt. In der jüngsten Gemeinderatssitzung wurde einstimmig und ohne große Diskussion der Kriterien-Katalog für das Baugebiet verabschiedet.

 „Wir wollen dort preisvergünstigt einkommensschwächeren und weniger begüterten Bürgern die Möglichkeit bieten, sich Wohneigentum zu schaffen“, erklärte Bürgermeister Anton Ortlieb: „Insgesamt ein Familien-Programm mit Einheimischem-Modell-Charakter.“

Im neuen Baugebiet in Benediktbeuern sollen 21 Familien zum Zug kommen

Dafür hatte eine in der Sache erfahrene Rechtsanwaltskanzlei einen mehrseitigen Kriterienkatalog ausgearbeitet mit Richtlinien für den in Frage kommenden Personenkreis. Insgesamt sollen auf dem Gebiet 21 Familien zum Zug kommen. Bei einer durchschnittlichen Grundstücksgröße von 305 Quadratmetern können dort sechs Doppelhäuser und drei Dreispänner entstehen. „Dabei werden für den Quadratmeter Grund 350 Euro plus Erschließungskosten anfallen, im Gegensatz zu rund 800 Euro auf dem freien Markt“, erklärte der Rathauschef: „Allerdings haben wir deutlich mehr Bewerber als Baugrundstücke.“

Neues Baugebiet in Benediktbeuern: Bewerber sammeln Punkte nach Kriterienkatalog

Gemäß den nun beschlossenen Richtlinien wird ein Fragenkatalog erarbeitet, über den die Bauwerber Punkte sammeln können. In Frage kommen dabei Bürger der Gemeinde oder Personen, die dort eine Arbeitsstelle haben. 

Lesen Sie auch: Gemeindepark in Benediktbeuern: Jetzt wird gebaggert 

Maßgeblich für die anschließende Vergabe wird dabei das Einkommen und das Vermögen der Antragsteller sein. So darf das Jahreseinkommen rund 38 000 beziehungsweise 76 000 Euro bei zwei Personen nicht übersteigen. Zudem wurde als Vermögens-Höchstgrenze 275 000 Euro festgelegt. Punkte gibt’s dann für Kinder, nach Anzahl und Alter gestaffelt, aber auch für pflegebedürftige oder behinderte Menschen, die im Haushalt des Antragstellers leben. Zudem wird eine längerfristige ehrenamtliche Tätigkeit im Gemeindebereich gewürdigt.

Lesen Sie auch: Austoben im neuen Dirtbike-Park: Einweihung gefeiert

Auf Nachfrage bestätigte Bürgermeister Ortlieb schließlich, dass der Fragenkatalog beziehungsweise die Richtlinien auf Konformität nach EU-Recht überprüft worden sind. Nach Möglichkeit soll noch im November dieses Jahres eine Informationsveranstaltung abgehalten werden, in der den Benediktbeurer Bürgern die Kriterien zum geplanten Einheimischen-Baugebiet näher vorgestellt werden.

Ewald Scheitterer

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Archivare und Hobby-Forscher wollen sich besser vernetzen 
In Ortsarchiven, im Historischen Verein für das Oberland, im Verein für Heimatgeschichte und von engagierten Einzelpersonen wird viel für die Bewahrung des …
Archivare und Hobby-Forscher wollen sich besser vernetzen 
Jachenauerin liefert wieder Hochglanz-Inspiration für die Gastro-Branche
Sie hat es wieder getan: Die Jachenauerin Johanna Warham hat im dritten Jahr in Folge ein neues Buch veröffentlicht, das Inspirationen für die Gastro-Branche bieten soll.
Jachenauerin liefert wieder Hochglanz-Inspiration für die Gastro-Branche
Bodenbelag für Tölzer Gries abgesegnet
Im Tölzer Gries wird seit Monaten gearbeitet, weil der Kanal erneuert werden muss. Laut Andrea Bacher von den Stadtwerken dauert es noch etwa fünf Wochen, bis die …
Bodenbelag für Tölzer Gries abgesegnet
Illegales Autorennen am Walchensee: Fahrer (18) rammt Audi kurz vor dem Tunnel
Nach einem illegalen Autorennen auf der B11 kam es zwischen Urfeld und Walchensee zu einem Unfall. Zwei junge Männer wurden verletzt.
Illegales Autorennen am Walchensee: Fahrer (18) rammt Audi kurz vor dem Tunnel

Kommentare