Reifen im Wald
+
Immer wieder wird Unrat im Wald entsorgt.

Täter nutzte Traktor oder Radlader

Unrat illegal auf Benediktbeurer Wiese gekippt

  • Veronika Ahn-Tauchnitz
    vonVeronika Ahn-Tauchnitz
    schließen

Wegen unerlaubter Ablagerung von Unrat ermittelt die Kochler Polizei. Der Vorfall ereignete sich vermutlich bereits im Zeitraum zwischen 1. November und 20. Dezember 2020 im Gemeindebereich Benediktbeuern.

Benediktbeuern – Nach Angaben der Polizei entsorgte eine unbekannte Person unerlaubt einige in mehrere Teile zersägte Türstöcke. Auch in der Breite etwa mittig durchtrennte Türen fanden sich auf der Wiese eines 64-jährigen Mannes aus Benediktbeuern.

Holzteile wiesen Brandspuren auf

Die Wiese befindet sich kurz hinter dem Alpenwarmbad am Weg Richtung Tutzinger Hütte/Benediktenwand. Da verschiedene Holzteile Brandspuren aufwiesen, kann davon auszugegangen werden, dass diese Holzteile bereits an einem anderen Ort verbrannt werden sollten. Was aber wohl nicht funktionierte. Aufgrund von Menge und Größe ist zu vermuten, dass dieser Abfall mit der Schaufel eines Frontladers von einem Traktor oder Radlader über den sich dort befindlichen Bauzaun gekippt wurde.

Polizei bittet um Hinweise

Für die Entsorgung der Abfälle werden Kosten in Höhe von 100 Euro angenommen. Sachdienliche Hinweise werden von der Polizeistation Kochel unter der Telefonnummer 0 80 41/76 10 62 73 erbeten.

Lesen Sie auch: Auf Navi vertraut: BMW-Fahrer verirrt sich am Brauneck

Die Geheimnisse eines alten Tölzer Hauses

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare