1. Startseite
  2. Lokales
  3. Bad Tölz
  4. Benediktbeuern

Lamm von Schafweide in Oberbayern gestohlen – Polizei warnt vor Verzehr

Erstellt:

Von: Sabine Schörner

Kommentare

Ein Lamm ist bei Benediktbeuern gestohlen worden. Von einem Verzehr ist dem Dieb abzuraten. Symbo
Ein Lamm ist bei Benediktbeuern gestohlen worden. Von einem Verzehr ist dem Dieb abzuraten. (Symbolbild) © DPA

Von einer Schafweide in Benediktbeuern ist ein Lamm gestohlen worden. Der Verzehr könnte dem Dieb schlecht bekommen.

Benediktbeuern - Von einer Schafweide im Bereich Benediktbeuern/Hinterpriel ist ein circa drei Monate altes Lamm verschwunden. Der Vorfall ereignete sich nach Angaben der Polizeistation Kochel bereits in der Nacht vom 17. auf den 18. Januar.

Unbekannter stiehlt Lamm: Tier wurde kurz vorher gegen Parasiten behandelt

„Da sich das Lamm im idealen Schlachtalter befand, und es keine Hinweise auf einen Kampf mit einem großen Beutegreifer gab, muss von einem Diebstahl ausgegangen werden“, heißt es im Pressebericht.

Wie der Schafhalter mitteilte, wurde das Tier kurz vor seinem Verschwinden gegen Parasitenbefall behandelt. Ein Verzehr könnte daher zu gesundheitlichen Problemen führen.

Wer Hinweise auf den Dieb oder den Verbleib des Tieres geben kann, wendet sich an die Polizeistation in Kochel, Telefon 0 80 41/76 10 60.

Noch mehr aktuelle Nachrichten aus der Region rund um Bad Tölz finden Sie auf bei Merkur.de/Bad Tölz.

Auch interessant

Kommentare