+

Neues Gerätehaus wird eingeweiht

Ein Feuerwerk für die Feuerwehr

  • schließen

Jetzt ist es soweit: Der Feuerwehr Benediktbeuern werden am Samstag offiziell die Schlüssel für das neue Gerätehaus überreicht. Alle Bürger sind eingeladen, mitzufeiern und das Gebäude zu besichtigen.

Benediktbeuern– Schon seit Ostern sind die 78 Aktiven der Benediktbeurer Feuerwehr in ihrem neuen Gerätehaus einsatzbereit. „Es funktioniert alles sehr gut, nur an ein paar Kleinigkeiten arbeiten wir noch“, berichtet Kommandant Daniel Sliva.

2,5 Millionen Euro hat der Neubau gekostet. Die Floriansjünger haben auch selbst viel Hand angelegt, etwa im Aufenthaltsraum und in der Küche. Auch der Kamin, gestiftet von den örtlichen Kaminkehrern, wurde in Eigenleistung im Stüberl eingebaut.

In dem neuen Gerätehaus ist nun ausreichend Platz für Fahrzeuge und Ausrüstungsgegenstände der Wehr. Am Sonntag können die Besucher alles besichtigen – von der Kommandozentrale bis zum Schlauchturm.  F oto: arp

Im neuen Gerätehaus ist nun ausreichend Platz für die vier Fahrzeuge. Eine Besonderheit ist der große Schlauchturm, in dem gleichzeitig 40 Schläuche aufgehängt, getrocknet und wieder aufgerollt werden können. Es gibt eine Waschhalle und Werkstatträume sowie Bereiche für die Atemschutzträger. Durch die moderne Ausstattung hat sich auch die Sicherheit für die Feuerwehrleute erhöht. Im Obergeschoss liegen unter anderem Schulungs- und Aufenthaltsraum.

Am kommenden Wochenende sind alle Bürger, auch aus den umliegenden Gemeinden, eingeladen, das neue Gerätehaus kennenzulernen. Sie können am Samstag am Gottesdienst in der Basilika, am Festakt und am Festabend teilnehmen. Spätabends gibt es als krönenden Abschluss ein Feuerwerk.

Der Tag der offenen Tür beginnt am Sonntag um 10 Uhr. Führungen durchs Haus gibt es um 10.30, 12.30, 14.30 und 16.30 Uhr. An diesem Tag wird die Feuerwehr auch ihre Arbeit demonstrieren. „Wir haben eine Hütte gebaut, in der ein Zimmerbrand simuliert wird“, sagt Kommandant Daniel Sliva. Die Besucher sollen sehen, wie schnell sich ein Brand, ausgelöst durch eine Kerze, ausbreiten kann (15.30 Uhr). Wie rasch es in der heimischen Küche zu einer Fettexplosion kommen kann, wird um 11.30 Uhr demonstriert, und um 13.30 Uhr wird gezeigt, wie die Feuerwehr bei einem Einsatz technische Hilfe leistet.

Für Kinder gibt es Schlauchspritzen und – dank Anwesenheit der Bergwacht – die Möglichkeit, mit einer Seilbahn zu fahren. Für das leibliche Wohl ist mit Spanferkel, Grillspezialitäten, Kaffee und Kuchen gesorgt.

Das Festprogramm im Detail:

Samstag, 15. Juli:

- 15 Uhr: Aufstellung zum Kirchenzug am alten FFW-Haus

-15.30 Uhr: Kirchenzug zur Basilika mit den Fahrzeugen; die Bevölkerung wird um Beflaggung der Häuser gebeten

-16 Uhr: ökumenischer Festgottesdienst in der Basilika

-17.30 Uhr: Festzug zum neuen Gerätehaus

-18.30 Uhr: Festakt mit Segnung und Schlüsselübergabe

-ab 20 Uhr: Festabend

-gegen 22 Uhr: Feuerwerk

Sonntag, 16. Juli:

Tag der offenen Tür von 10 bis 18 Uhr mit Führungen durchs Feuerwehrhaus, Löschvorführungen und Kinderprogramm (Hüpfburg, Seilbahn, Schlauchspritzen). Für das leibliche Wohl ist gesorgt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Krämpfe im Bein: Wanderer in Not
Ein erschöpfter Bergsteiger hat in der Nacht zum Freitag die Helfer der Bergwachtbereitschaften Lenggries und Benediktbeuern auf Trab gehalten.
Krämpfe im Bein: Wanderer in Not
Tipps gegen Langeweile: Das ist los am Freitagabend
Tipps gegen Langeweile: Das ist los am Freitagabend
Das Sommerfest "Buntes Bad Tölz" ist in vollem Gange.
Alle Tölzer sind herzlich zur Feier am Bürgerhaus Lettenholz eingeladen. arp
Das Sommerfest "Buntes Bad Tölz" ist in vollem Gange.
Sparkasse verleiht Bürgerpreis an viele engagierte Ehrenamtliche
Sparkasse verleiht Bürgerpreis an viele engagierte Ehrenamtliche

Kommentare