+
Andreas Bourani steht erstmals auf der Bühne im Maierhof, und zwar am Samstag, 13. Juli.

Maierhof

Pur und Andreas Bourani: Benediktbeurer Konzertsommer mit neuen Gästen

  • schließen

Mit Auftritten von Pur oder auch Andreas Bourani lockt heuer der Benediktbeurer Konzertsommer in den Maierhof. 

Benediktbeuern – Der Maierhof neben dem Kloster Benediktbeuern ist nicht nur bei Künstlern, sondern auch bei den Zuschauer eine sehr beliebte Konzert-Location. Im Juli gibt’s dort heuer wieder vier Großveranstaltungen.

Den Auftakt macht Herbert Pixner am Freitag, 12. Juli. Der Südtiroler ist zwar schon öfters im Tölzer Land aufgetreten, im Maierhof hat er jedoch noch nie gespielt. Pixner kommt mit Manuel Randi, Heidi Pixner und Werner Unterlercher. Der Auftritt ist schon fast ausverkauft.

Tags darauf, also am Samstag, 13. Juli, gastiert dann Andreas Bourani in Benediktbeuern. Auch er spielt zum ersten Mal überhaupt im Tölzer Land. Sein Song „Ein Hoch auf uns“ wurde bei der Fußball-WM 2014 in Brasilien, als Deutschland den Titel holte, ein Hit. Der Künstler gönnte sich in den vergangenen zwei Jahren eine Pause mit Live-Auftritten und meldet sich jetzt mit einer „Im Sommer“-Tour zurück.

Auch die Band Pur um Frontmann Hartmut Engler kommt zum ersten Mal in den Maierhof. Die Band gehört zu den erfolgreichsten Musikgruppen in Deutschland und verkaufte über 12 Millionen Tonträger. In Benediktbeuern spielen sie ihr Album „Zwischen den Welten“, das im vergangenen September erschienen ist.

Ende Juli endet der Konzertsommer mit einem Gastspiel von Werner Schmidbauer, Pippo Pollina und Martin Kälberer, die ihre Tour jetzt als „Süden II“ fortsetzen. Die drei Musiker traten schon an diversen anderen Orten im Landkreis auf, allerdings noch nie im Maierhof. Wer für das Konzert am Samstag, 27. Juli, noch Karten möchte, sollte sich aber sputen – laut Veranstaltungsagentur „läuft der Vorverkauf sehr gut“.

Der Gemeinderat Benediktbeuern hatte im vergangenen Herbst genehmigt, dass sechs Großveranstaltungen im Maierhof stattfinden dürfen. Heuer bleibt es aber bei vier Konzerten. „Wir müssen das nicht ausreizen“, sagt Pater Karl Geißinger, Rektor des Zentrums für Umwelt und Kultur (ZUK), auf Nachfrage. Man habe diesen Antrag bei der Gemeinde gestellt, um generell die Möglichkeit zu haben, eine breitere Palette anbieten zu können. „Wir können uns auch gut klassische Musik in so einer Kulisse vorstellen“, sagt der Pater.

Das ZUK arbeitet laut Geißinger derzeit mit der Agentur Global Concerts und dem Konzertbüro Augsburg zusammen. „Es wurde vertraglich festgelegt, dass alle Veranstaltungen mit uns abgesprochen werden“, sagt Geißinger. Man lege Wert darauf, dass das musikalische Angebot „zum Kloster und zum Orden passe“. Geißinger zufolge laufen die Verträge nächstes Jahr aus, dann wird neu verhandelt. Vielleicht, sagt der Pater, „kommt ja noch eine dritte Agentur hinzu. Es ist uns wichtig, ein breites Programm anbieten zu können“. Gut möglich ist übrigens, dass Martina Schwarzmann wieder einmal kommt. „Sie hat uns schon mitgeteilt, dass es ihr im Maierhof sehr gut gefällt, und dass sie gerne wieder kommen möchte“, sagt Geißinger.

Von den Konzerten im Maierhof profitiert auch der Benediktbeurer Tourismus. „Das ist sehr positiv für unser Image“, sagt Sabine Rauscher, Leiterin der Gäste-Info. Das würden auch die Betriebe im Ort merken, von den Hotels bis zum Schwimmbad.

Lesen Sie auch: Kloster Benediktbeuern: 2019 geht‘s mit der Sanierung los

Schon jetzt gebe es Übernachtungsanfragen für die Konzert-Wochenenden, berichtet Rauscher. Im vergangenen Jahr seien Zimmer vor allem nach dem Auftritt von „Seiler und Speer“ gefragt gewesen. Es sei im Dorf jedoch nicht leicht, Zimmer nur für eine Nacht zu bekommen, bedauert Rauscher. Dass jetzt auch noch der Gasthof Post mit seinen Fremdenzimmern ohne Wirt sei, bekümmert auch Rauscher: „Ich hoffe sehr, dass hier schnell ein neuer Pächter gefunden wird. Ein Wegfall der Gästezimmer im Sommer würde schon weh tun.“

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tölz Live: Unverpackt-Laden in Bad Tölz: Jetzt steht Eröffnungstermin fest
Kleiner Blechschaden da, großer Stau dort, eine Gewitterfront zieht an, ein tolles Konzert startet in Kürze. Hier gibt‘s unseren Newsblog direkt aus der Redaktion.
Tölz Live: Unverpackt-Laden in Bad Tölz: Jetzt steht Eröffnungstermin fest
Arzbacher Turnhalle teurer als geplant
Der Neubau der Arzbacher Turnhalle geht gut voran. Allerdings liegen die Kosten höher als geschätzt.
Arzbacher Turnhalle teurer als geplant
Kriminalität in Bad Tölz-Wolfratshausen sinkt auf Tiefststand
3945 Straftaten wurden im vergangenen Jahr im Landkreis registriert. Drei davon fallen unter die Kategorie „Tötungsdelikte“. 
Kriminalität in Bad Tölz-Wolfratshausen sinkt auf Tiefststand
Münchner kommt mit 340 PS starkem BMW von Straße ab - und streift Felswand
Der BMW war laut Polizei „gut motorisiert“. So viele PS muss man aber auch erst einmal unter Kontrolle haben, wie ein Unfall am Samstag am Kesselberg zeigt.
Münchner kommt mit 340 PS starkem BMW von Straße ab - und streift Felswand

Kommentare