+
Im Lainbachwald, wo kürzlich eine Abholzaktion stattfand, plant die Gemeinde ein Gewerbegebiet.

Umstrittenes Gewerbegebiet

Ratsbegehren zum Lainbachwald?

  • schließen

Der Gemeinderat Benediktbeuern wird in der Sitzung an diesem Mittwoch erneut über den Lainbachwald diskutieren. Wie berichtet, plant die Gemeinde, dort das Gewerbegebiet zu erweitern. Ein Bürgerentscheid zu dieser umstrittenen Erweiterung war aus formalen Gründen abgelehnt worden.

Benediktbeuern– Die Bürgerinitiative (BI) hat noch nicht entschieden, ob sie dagegen klagen wird. Mittlerweile gab es ein Gespräch mit Bürgermeister Hans Kiefersauer. Die BI möchte Einsicht in die Schreiben von Landratsamt und Gemeindetag. „Wir warten noch auf die Zusendung der beiden Dokumente“, sagt BI-Sprecher Johannes Schweiger. „Wir haben entschieden, der Gemeinde und dem Bürgermeister noch etwas Zeit einzuräumen.“ Bürgermeister Kiefersauer äußerte sich auf Nachfrage unserer Zeitung nicht dazu. Wie berichtet, geht es darum, dass der Bürgermeister schon wusste, dass dem Waldgebiet der Schutz-Status aberkannt wurde, als die BI noch Unterschriften sammelte und den Antrag formulierte.

In der Gemeinderatssitzung am Mittwoch wird nun von Seiten der Gruppierung „Freie Bürgerliste Miteinander“ (FBM) der Antrag gestellt, ein Ratsbegehren zu initiieren. Laut Gemeindeordnung kann nämlich auch das Gremium beschließen, einen Bürgerentscheid durchzuführen. Das will die FBM jetzt versuchen. „Die derzeitigen Planungen für das neue Gewerbegebiet am Lainbachwald wurden in den vergangenen Monaten kontrovers diskutiert. Durch das Ratsbegehren soll den Bürgern die Möglichkeit gegeben werden, ihre Vorstellung zum weiteren Vorgehen einzubringen und eine Lösung mit größtmöglicher Akzeptanz zu erreichen“, schreiben Ingrid Hauptmann, Rudi Mühlhans und Ralph Seifert in ihrem Antrag.

In der Sitzung werden auch noch einige andere Themen besprochen: Das geplante Baugebiet am neuen Feuerwehrhaus, der Umbau des Rathauses und die Abwassergebühr. Zudem liegen einige private Bauanträge vor, und es gibt einen Sachstandsbericht über die Umbauarbeiten am Rathaus von Bauleiter Franz Ambrugger. Die Sitzung beginnt um 19.30 Uhr im Rathaus, Zuhörer sind willkommen. 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Passanten entdecken Körper in Tölzer Isarstausee treiben - Retter ziehen Leiche aus Wasser
Aus dem Tölzer Isarstausee wurde am Donnerstag ein Toter geborgen. Passanten hatten den leblosen Körper im Wasser treiben sehen und gegen 16 Uhr den Notruf gewählt.
Passanten entdecken Körper in Tölzer Isarstausee treiben - Retter ziehen Leiche aus Wasser
Tipps gegen Langeweile: Das ist los am Donnerstagabend
Tipps gegen Langeweile: Das ist los am Donnerstagabend
Wohnen in Erdhügeln: Hotelprojekt am Kochelsee stößt auf Widerstand
Für Kochels Bürgermeister Thomas Holz könnte es ein „touristisches Leuchtturmprojekt“ werden. Viele Anwohner betrachten ein am Seeufer in Altjoch geplantes Hotel mit …
Wohnen in Erdhügeln: Hotelprojekt am Kochelsee stößt auf Widerstand
Einblicke in Vorgehensweise beim Kartieren im FFH-Gebiet
Einblicke in Vorgehensweise beim Kartieren im FFH-Gebiet

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.