+
Familienarbeit: Auch Margarete Moulin, ihr Mann Jean-François und der kleine Wanja halfen beim Umwickeln einer jungen Tanne mit Schafwolle. 

Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten

Deshalb wickelten DAV-Mitglieder vor einigen Tagen Schafwolle um Tannen

Schafwolle hilft, junge Tannen zu schützen. Deswegen machten sich Alpenvereins-Mitglieder daran, die Bäumchen damit zu umwickeln.

Bichl – Am Fahrtkopf in Bichl trat vor wenigen Tagen die Sektion Wolfratshausen des Deutschen Alpenvereins in Zusammenarbeit mit dem Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (AELF) aus Holzkirchen in Aktion: Die jungen Tannen im Bergwald mussten vor Verbiss durch Hirsche, Rehe und Gämsen geschützt werden.

Engagierte Mitglieder des DAV, unter ihnen Kinder und Erwachsene, wickelten einen ganzen Sack voller ungewaschener Schafwolle um die Gipfeltriebe der Bäumchen, berichtet das Amt in einer Pressemitteilung. Begleitet und betreut wurden sie dabei von Bergwaldmanager Andreas Rechenmacher (AELF Holzkirchen) und Wolfgang Neuerburg, stellvertretender Vorsitzender der DAV-Sektion Wolfratshausen. Die Einsatzfläche befand sich wie im vergangenen Jahr auch auf einer ehemaligen Hangrutschung am Fahrtkopf.

Pferd rutscht auf Kopfsteinpflaster aus: Reiter bei Tölzer Leonhardifahrt verletzt

„Schafwolle wird als Verbissschutz verwendet, weil sie auf das Wild eine abschreckende Wirkung hat“, berichtet Robert Nörr, Beauftragter für Öffentlichkeitsarbeit des AELF. „Es ist ein wirksamer und natürlich abbaubarer Verbissschutz, solange durch eine entsprechende Bejagung noch nicht erreicht ist, dass ausreichend junge Bäumchen unbeschädigt aufwachsen können.“

Die „kleine Schwester“ der Tölzer Leonhardifahrt ist heute in Benediktbeuern - Die Bilderstrecke

Für die rund 20 freiwilligen Helfer gab es am Ende eine warme Brotzeit. „Dabei wurde vereinbart, nächstes Jahr nochmals auf die Fläche zurückzukehren, um die Schafwolle zu erneuern und die neuen Triebe der Tannen zu schützen“, freut sich Nörr. „Denn die Tannen sollen so rasch wie möglich groß und stark werden und den gesunden Bergwald von Morgen bilden.“  tk

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

B13: 85-Jährige kracht in BMW und stirbt
Eine 85-jährige Lenggrieserin wurde am Freitag bei einem Unfall auf der B 13 bei Lenggries getötet, eine weitere Frau schwer verletzt.
B13: 85-Jährige kracht in BMW und stirbt
Lkw steckt unter Brücke fest: 80-jähriger Fahrer will nichts bemerkt haben
Spektakulärer Unfall in Bichl: Ein Lastwagen legte erst die Kochelseebahn lahm, dann blieb er unter einer Brücke stecken. Der Sachschaden ist hoch.
Lkw steckt unter Brücke fest: 80-jähriger Fahrer will nichts bemerkt haben
Riesiger Rettungseinsatz: Skifahrer lösen Lawine aus - und wollen Strafe nicht bezahlen
Der 6. Januar 2019 hätte für drei Freunde beinahe in einer Katastrophe geendet. Sie lösten eine Lawine und einen großen Rettungseinsatz aus. Die Strafe wollten sie aber …
Riesiger Rettungseinsatz: Skifahrer lösen Lawine aus - und wollen Strafe nicht bezahlen
B 2 zwischen Eschenlohe und Oberau: Arbeiten gehen weiter, Ampelschaltung sorgt für Stau
Die Sperrung der Bundesstraße 2 zwischen Eschenlohe und Oberau ist vergessen. Nun gehen die Arbeiten weiter. Der erste Stau kam am Freitag.  
B 2 zwischen Eschenlohe und Oberau: Arbeiten gehen weiter, Ampelschaltung sorgt für Stau

Kommentare