+
Eine der ersten Bichler Fußball-Mannschaften (hi., v. li.): Abteilungsleiter Michael Andre, Walter Berghofer, Richard Höllensteiner, Alfons Wallrapp, Tiziano Bologna, Paul Kölbl, Hans Conrad und Trainer Josef Dieser sowie (vo., v. li.) Toni Gamperl, Hans Frank, Wolfgang Opolka, Herwig Fleißner und Sepp Trischberger. 

Bichler Fußballer in Feierlaune

Bichl - Die SF-Kicker feiern das 50-jährige Bestehen ihrer Abteilung – mit Turnieren und einem Festabend

40 fußballbegeisterte Bichler haben am 25. Februar 1966 im damaligen Vereinslokal Wametsberger den ersten Schritt getan. Sie gründeten unter dem Dach der Sportfreunde, die es bereits zehn Jahre lang gab, eine eigenständige Fußballabteilung. Zum Vorsitzenden der neuen Sparte und zugleich Trainer wurde Hauptlehrer Eberhard Gollas gewählt, zu seinem Stellvertreter Peter Geißler, Michael Aschauer zum Kassier, Josef Deiser sen. zum Jugend- und Manfred Pöhl zum Schülerleiter.

50 Jahre später feiern die Kicker der Bichler Sportfreunde nun am kommenden Wochenende, 23./24. Juli, ihr erstes halbes Jahrhundert. Gegen eventuelles Regenwetter wird dazu am Fußballplatz ein kleines Bierzelt aufgestellt. „Sollte das Wetter freilich ganz schlecht werden, dann können wir noch ins angrenzende Schützenheim ausweichen. Dann entfällt aber auch das sportliche Jubiläumsprogramm“, erklärt der aktuelle Abteilungsleiter Hans Reichlin.

Die Spitze der Bichler Kicker im Jubiläumsjahr (v. li.): Abteilungsleiter Hans Reichlin, Kassier Andi Zander, Schriftführer Christian Winter, Jugendleiter Toni Asenstorfer, Gesamtvorstand Sepp Murböck, Jugendleiterin Silvia Zauner, stv. Abteilungsleiter Peter Hofberger, sportlicher Leiter Sepp Reichlin, Hubert Asenstorfer und Beisitzer Toni Waldherr. 

„Obwohl wir oft auf- und leider auch wieder abgestiegen sind, konnten wir uns doch auch längere Zeit in der Kreisklasse festsetzen. Für einen Dorfverein unserer Größe gar nicht so selbstverständlich“, umreißt Reichlin die sportlichen Erfolge. Aktuell müssen die Sportfreunde wieder in der A-Klasse an den Start gehen.

Auch Frauenfußball hat in Bichl eine lange Tradition. Bereits in den 90er-Jahren gab es eine Mannschaft im Ligen-Spielbetrieb, die es 2009 bis in die Kreisliga schaffte. Heute hat das Damenteam unter Coach Wolfgang Fischer so viel Zulauf, dass für die Spielzeit 2016/17 neben der Großfeld-Mannschaft bereits an eine zweite – auf dem Kleinfeld – ernsthaft nachgedacht wird.

Im August 1966 wurde der offizielle Spielbetrieb aufgenommen – mit einer 0:4-Niederlage mussten sich die Bichler damals Ammerland geschlagen geben. Auf nicht einmal ein Jahr Amtszeit brachte es Eberhard Gollas, der 1967 zusammen mit seinem Sohn Albert tödlich verunglückte. Michael Andre, der Vorsitzende des Gesamtvereins, übernahm nun auch die Kicker, neuer Trainer wurde Josef Deiser.

Ein weiterer Eckpunkt in der Historie der Bichler Sportfreunde begann im Frühjahr 1974 mit dem Bau des Vereinsheims, das Pfingsten 1978 offiziell seiner Bestimmung übergeben wurde. Heute sind die Fußballer die größte Abteilung bei den Sportfreunden. Zum Jahreswechsel 2016 zählten sie 251 Mitglieder, darunter 85 Kinder und Jugendliche.  

Das Programm zum Jubiläum:

Mit zahlreichen Fußballspielen und einem Festabend feiern die Kicker der Bichler Sportfreunde am kommenden Wochenende, 23. und 24. Juli, ihr 50-jähriges Bestehen. Hier das Programm: Samstag, 23. Juli: 9.30 Uhr, Damenturnier mit zwei Mannschaften der Gastgeber, Victoria Geretsried, SG Bad Tölz/Wackersberg und SV Münsing; 13 Uhr: Herrenturnier mit SF Bichl, TSV Benediktbeuern, FC Kochelsee Schlehdorf und ESV Penzberg; 17 Uhr: Festabend im Bierzelt; für die musikalische Stimmung sorgen die „Kesselfleisch-Musikanten“. Sonntag, 24. Juli: ab 9 Uhr Turniere mit allen Juniorenmannschaften der SF Bichl; zum Ausklang: gemütliches Beisammensein. An beiden Tagen: Gauditurnier im Fußball-Tennis für jedermann mit Zweier-Teams; attraktive Preise.

Ewald Scheitterer

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Sedlmayr und Frank verlängern
Der Kader der Tölzer Löwen wächst weiter: Stürmer Hannes Sedlmayr und Verteidiger Josef Frank verlängern ihre Verträge für die anstehende DEL2-Saison. 
Sedlmayr und Frank verlängern
Auch Kühe kriegen Sonnenbrand
Die aktuelle Hitzewelle macht nicht nur dem Menschen zu schaffen. Wie das Vieh die hohen Temperaturen wegsteckt, erklärt Kreisbäuerin Ursula Fiechtner im Interview.
Auch Kühe kriegen Sonnenbrand
Stadtrat spricht heute über Hotel-Bürgerbegehren
Stadtrat spricht heute über Hotel-Bürgerbegehren

Kommentare