So soll der geplante Supermarkt in Bichl aussehen. Foto: Ratisbona

Bichler Gemeinderat stellt Bebauungsplan auf

Supermarkt-Pläne nehmen Gestalt an

  • schließen

Bichl – Die Pläne für den Bau des Supermarkts in Bichl sind nun wieder ein gutes Stück vorangekommen.

Der Gemeinderat hat am Dienstag den Bebauungsplan aufgestellt und den Bauantrag der Firma Ratisbona genehmigt, die bekanntlich den Lebensmittelmarkt für die Firma Netto bauen wird.

Für die Aufstellung des Bebauungsplans arbeiteten die Räte erneut die Stellungnahmen von verschiedenen Behörden durch, Einwände gab es jedoch nicht. Die Telekom bittet im Zuge der Bauarbeiten um laufende Informationen, damit Bestand und Betrieb von Leitungen nicht in Gefahr sind beziehungsweise das gesamte Gebiet „koordiniert erschlossen“ werden kann. Bichler Bürger hatten sich nicht mehr zu Wort gemeldet.

Der Bauantrag von Ratisbona hält sich an die Vorgaben der Gemeinde. Ein paar Details sind aber noch zu klären. Die Gemeinde möchte wissen, ob es nicht möglich wäre, die Lüftungsanlagen abzudecken, „weil es dann optisch schöner aussieht“, so Bürgermeister Benedikt Pössenbacher. Der Geh- und Radlweg wird an den jetzigen angeschlossen, sagte Pössenbacher auf die Frage von Michael Knestel.

Erwartungsgemäß gab es bei jedem Antrag vier Gegenstimmen, nämlich von Franziska Waldherr, Michael Eberl, Helmut Oppel und Michael Knestel. Sie haben sich auch im Vorfeld schon gegen den umstrittenen Supermarkt ausgesprochen.

Der Bauantrag geht jetzt weiter ans Landratsamt. Die Mitarbeiter im Kreisbauamt werden den Antrag noch durcharbeiten. Deshalb könne man auch kein Zeitfenster nennen, wann Ratisbona mit dem Bau beginnen kann, so Pössenbacher.

Auch bei Ratisbona möchte man keinen Termin nennen. „Ein genaues Datum ist schwer vorherzusagen“, sagt Matthias Haßler, Leiter der Unternehmenskommunikation. „Wir gehen davon aus, dass wir bei entsprechender Wetterlage dieses Jahr noch mit den ersten Arbeiten beginnen können.“

Wer den Backshop übernimmt, ist noch offen. „Die Fläche ist noch nicht verpachtet“, sagt Sabrina Huml von der Abteilung „Expansion; Untervermietung“ bei Netto. Der Backshop wird rund 120 Quadratmeter groß sein. „Es können sich gerne regionale ansässige Bäcker bewerben.“ 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Chlorgas-Unfall: Helfer trainieren Ernstfall
Ein Toter und mehrere zum Teil schwer verletzte Personen: Das ist die Bilanz eines Chlorgas-Unfalls am Freitagabend im Benediktbeurer Alpenwarmbad. Zum Glück war alles …
Chlorgas-Unfall: Helfer trainieren Ernstfall
Live-Ticker: Neben Radwan (CSU) auch Wagner (Linke) im Bundestag?
Wann gibt‘s die ersten Ergebnisse im Tölzer Land? Wie haben die Wähler in Bad Tölz, Lenggries oder Kochel am See abgestimmt? Was sagen die Kandidaten und Parteien? Alle …
Live-Ticker: Neben Radwan (CSU) auch Wagner (Linke) im Bundestag?
Heimspiel der Tölzer Löwen gegen Bad Nauheim
Heimspiel der Tölzer Löwen gegen Bad Nauheim
Tölzer DNL-Team gewinnt mit 2:1 gegen Landshut
Tölzer DNL-Team gewinnt mit 2:1 gegen Landshut

Kommentare