Das neue Café bietet Platz für 60 Gäste und soll nach Pfingsten 2017 eingeweiht werden. Die Eberls investieren insgesamt drei Millionen Euro. Foto: Pröhl

Eröffnung im kommenden Jahr

Bäckerei Eberl baut Café in Bichl

  • schließen

Bichl - Bei der Bichler Bäckerei Eberl geht die geplante Erweiterung voran: Derzeit wird das neue Café gebaut. Es wird sicherlich auch Gäste beherbergen, die wegen des Besuchs von Gérard Depardieu auf den 367 Jahre alten Familienbetrieb aufmerksam werden.

Nein, es war kein Anruf von „Verstehen Sie Spaß“, als im Oktober 2015 ein Fernsehteam von Arte den Besuch des Schauspielers Gérard Depardieu in Bichl ankündigte (wir berichteten). Depardieu dreht seit einiger Zeit für den Sender eine „Schlemmerreise“, die ihn durch ganz Europa führt, und eine Station war Bayern.

Im Oktober 2015 lernte Schauspieler Gérard Depardieu bei Bäckermeister Sepp Eberl das Brezendrehen. Der Fernsehbeitrag wird diesen Donnerstag ausgestrahlt. Foto: Archiv

Und so kam es, dass der weltbekannte Schauspieler fast auf den Tag genau vor einem Jahr kurzfristig in der Bichler Backstube stand, um das Brezendrehen zu lernen. Der Fernsehbeitrag wird an diesem Donnerstag, 20. Oktober, um 19.30 Uhr bei Arte ausgestrahlt, kündigt der Sender an. Außer Brezenbacken geht es noch um Rinder, Lachs, Schwammerl und Schnaps – gedreht unter anderem am Tegernsee.

Werbung für seinen Betrieb kann Eberl gut gebrauchen – denn derzeit laufen die Arbeiten für das neue Café. „Das Dach schaffen wir noch vor dem Winter“, sagt Seniorchef Sepp Eberl. Einweihung soll kommendes Jahr nach Pfingsten sein.

Das Café bietet Platz für 60 Gäste, das sind 20 mehr als ursprünglich geplant. Einige neue Sitzgelegenheiten gibt es im Obergeschoss. Dafür wird der geplante Schulungsraum für die Mitarbeiter in den Keller verlegt. „Diesen Mehrzweckraum können wir dann auch noch anderweitig vermieten“, erklärt Eberl sein Konzept. Wenn das Wetter schön ist, können auch 25 Gäste im Freien Platz nehmen.

Die Eberls haben vor zwei Jahren schon ihre Produktionsräume von 300 auf 500 Quadratmeter vergrößert. Möglich machte dies der Abriss der ehemaligen Gemeindekanzlei, denn so standen für die Bäckerei mehr Flächen zur Verfügung. Insgesamt investiere die Familie inklusive Café fast drei Millionen Euro, berichtet der Seniorchef.

Das Bäckerhandwerk lässt sich in Bichl bis 1592 zurückverfolgen, seit 1649 wird die Backstube nachweislich von Familie Eberl betrieben – heute in 15. Generation. Damit zählt der Betrieb zu den ältesten Bäckereien in Deutschland. 2010 erhielt das Unternehmen den Wirtschaftspreis des Landkreises. Derzeit beschäftigen die Eberls 60 Angestellte, darunter sechs Lehrlinge. Mit dem Café sollen es „noch ein paar mehr werden“, sagt der Bäckermeister, „aber wie viele genau, kann ich noch nicht sagen.“ Das Backwaren- und Konditoren-Sortiment werde auf das neue Café zugeschnitten, zudem soll es auch noch kalte Brotzeiten geben. „Ich hoffe, dass alle, die jetzt sagen, dass sie sich auf das Café freuen, auch kommen werden“, sagt Eberl. Und wer weiß – vielleicht kommt ja auch Gérard Depardieu nochmal vorbei. „Es hat ihm bei uns gut gefallen“, erinnert sich der Seniorchef. „Und Talent zum Brezendrehen hat er auch.“

Die Sendung wird am Donnerstag, 20. Oktober, um 19.30 Uhr bei Arte ausgestrahlt. Titel: „Schlemmen mit Gérard Depardieu in Bayern“. Die Folge dauert 44 Minuten.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Vorbereitungen auf den legendären Bergwachtlerboi im „Kesselhaus“
Vorbereitungen auf den legendären Bergwachtlerboi im „Kesselhaus“
Termine des Tages: Das wird wichtig am Dienstag
Termine des Tages: Das wird wichtig am Dienstag
Tipps gegen Langeweile: Das ist los am Montagabend
Tipps gegen Langeweile: Das ist los am Montagabend

Kommentare