+
„Feiern ohne Ende“: Die Prinzengarde hält Einzug in der Faschingshochburg „Bayerischer Löwe“. 

Närrische Zeit

Faschingsauftakt: Bichler Maschkera wollen feiern ohne Ende

In der Faschingshochburg Bichl beginnt die närrische Zeit. An sieben Wochenenden wird jetzt Fasching gefeiert.

Bichl Gleich beim Einzug des Prinzenpaares mit der dazugehörigen Garde wurde deutlich zum Ausdruck gebracht, welche Vorgabe für die nun anstehenden sieben Wochenenden im Saal des „Bayerischen Löwen“ von Bichl gilt: Zu Mia Julias Malle-Knaller „Feiern ohne Ende“ heizten die zwölf Tänzerinnen dem Publikum in der vollbesetzten Faschingshochburg von Beginn an richtig ein. Und die Bichler samt ihren Gästen aus den Nachbarorten waren sofort mit dabei.

Lesen Sie auch: Dorferneuerung in Bichl: „Ein Glücksfall für unsere Gemeinde“

Hüttengaudi lautet das Motto, und natürlich gab es somit auch zahlreiche Après- Ski-Hits zu hören. Aufgelegt wurden sie vom Vorstand der Bichler Maschkera Benedikt Deiser, der an diesem Tag zugleich als DJ tätig war. Hofi Luis stachelte Jung und Alt immer wieder wortgewandt zu noch mehr Stimmungsmache an und brachte es sogar fertig, dass gleich mehrmals die La- Ola-Welle durch die Reihen schwappte. Bei so viel Zuspruch und Unterstützung war auch die Aufregung beim Prinzenpaar recht schnell verflogen. Veronika II., „de voglwuide Partyschneck vom Bichler Dreiländereck“, und Prinz Quirin I., „da rhythmusnarrische Schachtelkratzer vo da Bichler Holzwurmdynastie“, rockten zu Liedern von Volbeat, Offspring oder Armin van Buuren, was das Zeug hielt.

Lesen Sie auch: Bauen und feiern: Das planen Gemeinden im Loisachtal 2019

Auftreten wird die Garde nun bei allen Bällen, die in Bichl steigen, und auch über die Gemeindegrenzen hinaus. Insgesamt stehen 15 Termine im Kalender. Seit August wurde eifrig dafür trainiert. Nicht weniger fleißig waren Kinder-, Jugend- und Teeniegarde. Unheimlich stark ist die Faschingsbegeisterung bei den jungen Bichlern, und so scharen sich in der närrischen Zeit insgesamt 35 Kinder und Jugendliche um Prinzessin Franziska II., „de rossnarrische vo da Bichler Sunnseitn“, und ihren Prinzen Stephan III., „vo den Fuaßboinarrischn“. Nicht zu vergessen Hofi Sebastian, der die Gardevorstellungen eröffnete. Zu Musik von Michael Jackson, den Back Street Boys und weiteren Stars präsentierten sie ihr Programm gemäß dem Motto „90er-Jahre“. Und nach den großen Auftritten folgte der Dank an alle, die den Bichler Fasching durch ihre Mithilfe möglich machen.

Die Generalprobe hat es gezeigt: Alles ist bestens vorbereitet, der Gaudi steht nichts mehr im Wege. Am Samstag geht‘s los mit dem „Reiß die Hütte ab- Boi“. HANS DEMMEL

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Tölzer Skat-Club „Gesellige Runde“  im deutschlandweiten Ranking erstaunlich weit oben
1325 Skat-Clubs gibt es in Deutschland. Nachdem die „Gesellige Runde“ Bad Tölz 2018 an fast allen möglichen Meisterschaften teilnahm, kletterte sie im Ranking all dieser …
Tölzer Skat-Club „Gesellige Runde“  im deutschlandweiten Ranking erstaunlich weit oben
Fachtreffen im Kurhaus Bad Tölz: Günstig bauen trotz steigender Preise
Wie können Städte und Gemeinden preiswert bauen? Ein Fachtreffen mit Vertretern von Kommunen, aus Politik und Wirtschaft zu diesem Thema fand im Tölzer Kurhaus statt.
Fachtreffen im Kurhaus Bad Tölz: Günstig bauen trotz steigender Preise
Tobias aus Bichl
Bei Familie Lisa und Johannes Urban gab es im Dezember 2018 wieder Nachwuchs. Tobias erblickte am 1. Dezember in der Kreisklinik Wolfratshausen das Licht der Welt. Der …
Tobias aus Bichl
72-Stunden-Aktion des BDKJ: Einsatz für andere und mit anderen
Die Welt in 72 Stunden ein bisschen besser machen: Dieser Gedanke steckt hinter der „72-Stunden-Aktion“, die der Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) heuer …
72-Stunden-Aktion des BDKJ: Einsatz für andere und mit anderen

Kommentare