+

Junge Frau aus Benediktbeuern von Auto erfasst

Mofa übersehen: 17-Jährige verletzt

Eine junge Mofafahrerin aus Benediktbeuern ist am Mittwochmittag bei einem Unfall in Bichl mittelschwer verletzt worden.

Bichl - Wie die Polizei Kochel berichtet, fuhr die 17-Jährige gegen 12.30 Uhr von Bichl kommend Richtung Penzberg. Sie wollte nach links abbiegen und gab Handzeichen. Das übersah jedoch ein nachfolgender Autofahrer, ein 24-Jähriger aus Berlin mit einem Volvo. Laut Polizeibericht wollte er das Mofa überholen. Bei dem Zusammenstoß stürzte die junge Frau und zog sich Prellungen zu. Die First Responder der Feuerwehr Bichl leisteten Erste Hilfe, der Rettungsdienst vom BRK brachte die 17-Jährige mit dem Sanka in die Unfallklinik nach Murnau. Der Autofahrer wurde nicht verletzt. Der Sachschaden ist laut Polizei mit 100 Euro gering. (müh)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

B 472: Bauarbeiten liegen im Zeitplan
Die Bauarbeiten auf der B 472 zwischen Untersteinbach und Sindelsdorf kommen gut voran. „Es läuft im Zeitplan“, sagt Martin Glück vom Staatlichen Bauamt Weilheim.
B 472: Bauarbeiten liegen im Zeitplan
Neuer Kreisverkehr: Ab September geht’s in Lenggries rund
In Lenggries haben an der Einmündung der Bergbahn- in die Wegscheider Straße die Arbeiten für den neuen Kreisverkehr begonnen. Ab September geht’s dort dann richtig …
Neuer Kreisverkehr: Ab September geht’s in Lenggries rund
Abschied von Karlheinz Peters: Ein „Münchner Grantler“ mit glanzvoller Opernkarriere
Er konnte auf eine ungewöhnliche und lange Karriere als Opernsänger zurückblicken. Am Ende aber hatten Karlheinz Peters die Kraft und die Lebenslust verlassen. Am 10. …
Abschied von Karlheinz Peters: Ein „Münchner Grantler“ mit glanzvoller Opernkarriere
Landratsamt macht ernst: Bald deutliche Einschränkungen für Isar-Bootsfahrer
Das Landratsamt ist fest entschlossen, den Bootsverkehr auf der Isar zu reglementieren. Die geplante Verordnung könnte für kommerzielle Anbieter, aber auch private …
Landratsamt macht ernst: Bald deutliche Einschränkungen für Isar-Bootsfahrer

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.