Kollision bei Wendemanöver

Ein verbotenes Wendemanöver und ein Überholversuch im falschen Augenblick: Diese Kombination führte am Dienstagabend zu einem Unfall bei Bichl.

Bichl - Laut Polizei war eine 27-jährige Kochlerin gegen 19.40 Uhr mit ihrem Chevrolet auf der Staatsstraße 2063 in Richtung Penzberg unterwegs. Kurz nach der Anschlussstelle zur B 472 merkte sie, dass sie in die falsche Richtung fuhr. Sie beschloss spontan zu wenden. 

Die durchgezogene Linie in der Fahrbahnmitte ignorierte sie und setzte zum Umdrehen an. Gleichzeitig näherte sich von hinten eine Ford-Fahrerin (27) aus Velbert (Nordrhein-Westfalen) und wollte den Chevrolet, der sich schon halb auf der Gegenfahrbahn befand, überholen. 

Die Kochlerin bemerkte das nicht und setzte ihr Wendemanöver auf der Gegenfahrbahn fort, wo sie mit dem Ford kollidierte. Das Auto der Frau aus Velbert musste danach abgeschleppt werden. Der Sachschaden summiert sich auf 4500 Euro.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Neustart im Herderbad erst im Mai
Das Tölzer „Schenkräumchen“ verschiebt seine Wiedereröffnung um ein Vierteljahr. Davor sind noch einige Reparaturen nötig.
Neustart im Herderbad erst im Mai
So viel Schokolade wird im Landkreis gegessen
So viel Schokolade wird im Landkreis gegessen
Auf der Schlösslwiese wächst das zweite Wohnhaus in die Höhe
Auf der Schlösslwiese wächst das zweite Wohnhaus in die Höhe

Kommentare