1 von 9
Bei einem schweren Unfall auf der B472 bei Bichl wurde am Freitagabend ein Motorradfahrer getötet.
2 von 9
Bei einem schweren Unfall auf der B472 bei Bichl wurde am Freitagabend ein Motorradfahrer getötet.
3 von 9
Bei einem schweren Unfall auf der B472 bei Bichl wurde am Freitagabend ein Motorradfahrer getötet.
4 von 9
Bei einem schweren Unfall auf der B472 bei Bichl wurde am Freitagabend ein Motorradfahrer getötet.
5 von 9
Bei einem schweren Unfall auf der B472 bei Bichl wurde am Freitagabend ein Motorradfahrer getötet.
6 von 9
Bei einem schweren Unfall auf der B472 bei Bichl wurde am Freitagabend ein Motorradfahrer getötet.
7 von 9
Bei einem schweren Unfall auf der B472 bei Bichl wurde am Freitagabend ein Motorradfahrer getötet.
8 von 9
Bei einem schweren Unfall auf der B472 bei Bichl wurde am Freitagabend ein Motorradfahrer getötet.

Unfall bei Bichl

Motorradfahrer überholt Kolonne und verunglückt tödlich

  • schließen
  • Julian Spies
    Julian Spies
    schließen

Bei einem schweren Verkehrsunfall kam am Freitagabend nahe Bichl ein Motorradfahrer ums Leben. Er war beim Überholen mit einem Auto kollidiert, dessen Fahrer nach links in eine Parkbucht einbiegen wollte.

Bichl - Nach Angaben der Tölzer Polizei war ein 43-jähriger Mann aus Ostfilden am Freitag gegen 18.40 Uhr mit seinem VW auf der Bundesstraße 472 von der Loisachbrücke kommend in Richtung Bichl unterwegs. Am Parkplatz Hoffilze wollte er nach links auf diesen abbiegen. An der ersten Einfahrt fuhr er jedoch vorbei, wollte dann aber die ostwärtige Zufahrt nehmen.

Dabei übersah er offenbar einen 54-jährigen Mann aus Bichl auf seinem Motorrad, der von hinten in gleicher Richtung an der Pkw-Kolonne vorbeifuhr. Der Kradfahrer prallte  gegen die Fahrerseite des VW. Laut Polizei war der Bichler sofort tot.

Der Autofahrer wurde schwer verletzt und mit dem Rettungshubschrauber ins Klinikum Murnau geflogen. Mit im Wagen befanden sich noch eine 41-jährige Frau und ein dreijähriges Mädchen. Beide trugen leichte Verletzungen davon.  Das BRK brachte beide mit dem Rettungswagen ebenfalls ins Klinikum Murnau.

Zur Klärung des genauen Unfallhergangs wurde ein Gutachter eingeschaltet. Beide Fahrzeuge wurden sichergestellt und durch einen Abschleppdienst geborgen.

Für die Dauer der Unfallaufnahme und während der Räumung der Unfallstelle war die Bundesstraße in diesem Bereich über mehrere Stunden vollständig gesperrt. Aufgrund des Wochenend- und Feierabendverkehrs kam es zum Teil zu erheblichen Behinderungen.

Um die Verkehrsregelung und die technische Unterstützung an der Unfallstelle  kümmerte sich die Feuerwehr. Die Brandschützer aus Bichl und Sindelsdorf waren mit rund 30 Mann vor Ort. Von Seiten des Rettungsdienstes befanden sich  zwei Rettungswagen, ein Notarzt und ein Rettungshubschrauber im Einsatz.

Den entstandenen Sachschaden beziffert die Polizei mit 20.000 Euro. 

Es ist bereits der zweite tödliche Verkehrsunfall, der sich innerhalb weniger Tage im Tölzer Land ereignet hat. Am Fronleichnamstag waren auf der B307 zwischen Fall und Vorderriß zwei Motorradfahrer zusammengestoßen. Beide Männer verloren dabei ihr Leben.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgesehene Fotostrecken

Gaißach
1200 Jahre Gaißach: Ein Dorf präsentiert sich
1200 Jahre Gaißach: Ein Dorf präsentiert sich
Harley-Treffen: Coole Biker und ihre Liebhaberstücke
Raritäten und coole Biker: Diese Kombination war am Wochenende im Tölzer Moraltpark anzutreffen. Aus allen Himmelsrichtungen strömten die Harley-Davidson-Besitzer zum …
Harley-Treffen: Coole Biker und ihre Liebhaberstücke
Bad Tölz
Darum hing  das große Gerät an der Tölzer Isarbrücke
Für einiges Aufsehen und mitunter auch Stau sorgten am Mittwoch Arbeiten an der Tölzer Isarbrücke. Hintergrund waren Untersuchungen, die zeigen sollten, ob die Brücke …
Darum hing  das große Gerät an der Tölzer Isarbrücke
Tölz-Live
So sieht es am Tag nach dem Brand an der Tölzer Montessori-Schule aus 
So sieht es am Tag nach dem Brand an der Tölzer Montessori-Schule aus 

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion