+
Für ihr Engagement erhielt Rosl Geiger (hier im Bild mit Ex-Ministerpräsident Max Streibl und Altlandrat Otmar Huber) viele Auszeichnungen: 1982 das Bundesverdienstkreuz, 1990 die kommunale Verdienstmedaille und 1994 den bayerischen Verdienstorden. „Sie war uns allen immer ein Vorbild“, sagt Huber. 

Nachruf auf Rosl Geiger

„Sie war uns allen immer ein Vorbild“

  • schließen

Bichl - Die langjährige Kreisbäuerin Rosl Geiger ist im Alter von 91 Jahren gestorben. Sie hinterlässt im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen viele Spuren.

Ein erfülltes Leben zu leben, an dessen Sinn man nie zweifelt, die Ernte seiner Arbeit zu sehen und dann nach 91 Lebensjahren im Kreise der Familie zu Hause sterben zu dürfen – das ist nicht jedem vergönnt. Rosl Geiger, Ehrenkreisbäuerin aus Bichl, ist am Samstagabend auf dem Klasenbauerhof gestorben.

Geigers jahrzehntelanges Engagement hat nicht nur im Landkreis selbst große Spuren hinterlassen, sondern auch in Südtirol. In die Wiege gelegt wurde ihr freilich nichts – Geiger war eine Kämpfernatur, die sich nie unterkriegen ließ. Sie fackelte nicht lange, sondern packte an. Ein großes mitfühlendes Herz und ein tiefer christlicher Glaube gaben ihr Kraft.

1924 wurde sie in die Zimmerer-Familie Hundegger in Benediktbeuern geboren. Sie machte eine Sekretärinnen-Ausbildung und heiratete 1949 auf den Bichler Klasenbauerhof. Mit ihrem Ehemann Jakob Geiger sen. (†) bekam sie zwei Söhne. Die Familie zählt heute fünf Enkel und zehn Urenkel.

Ab 1967 war Geiger 20 Jahre lang Kreisbäuerin. In einer Zeit, in der Frauen auf dem Hof noch eine untergeordnete Rolle spielten, engagierte sie sich für deren Position. „Hier hat sie ganz wichtige Weichen gestellt“, erinnert sich ihre Nach-Nachfolgerin Ursula Fiechtner. Geiger organisierte Treffen und Fachvorträge, etwa zum brisanten Thema Hofübergabe. Auch politisch begann sie mitzureden, zog 1972 als einzige Frau bei der CSU in den Kreistag ein, in dem sie sich 18 Jahre lang engagierte. „Sie hatte die Gabe, nicht nur warmherzig zu sein, sondern sich auch durchsetzen zu können“, sagt Anni Rieger, die 1987 Geigers Nachfolgerin als Kreisbäuerin wurde. Dass sie damals für ein Frauenhaus in Bad Tölz stimmte, wurde von den Männern in der CSU belächelt – doch Rosl Geiger wusste, wo der Schuh drückte. Manchmal vielleicht sogar mehr als der Pfarrer.

Wer in Not geraten war, der konnte sich auf die „Geiger Rosl“ verlassen. Auch beim Bäuerlichen Hilfsdienst war sie eine tragende Säule. „Nicht nur wegen eingesammelter Spenden, sondern auch, weil sie einfach da war“, erinnert sich Rieger.

Geigers Hilfe war buchstäblich grenzenlos. Jahrzehntelang verband sie eine enge Freundschaft mit der Bezirksbäuerin Anna Prader (†) in Südtirol. Als dort 1985 nach einer katastrophalen Dürre die Heuernte ausblieb, organisierte Geiger eine Hilfsaktion sondergleichen. Gleiches tat sie 1991 ein zweites Mal. Bis heute verbindet einige Familien diesseits und jenseits der Alpen eine tiefe Freundschaft. Auch in Südtirol trägt man in diesen Tagen Trauer.

Im Laufe der Jahrzehnte ließ zwar die Gesundheit nach, nicht jedoch Geigers unerschöpflicher Tatendrang. Organisieren – unter anderem äußerst beliebte Busreisen – hielt sie fit, außerdem hatte Geiger ein glänzendes Gedächtnis für Geburtstage in ihrem großen Freundeskreis. „Ich dachte einmal, jemand hätte sich verwählt, und wollte schon wieder auflegen. Doch nach ein paar Sekunden Stille hörte ich plötzlich, wie jemand am anderen Ende mit der Mundharmonika zu spielen begann“, erinnert sich Fiechtner.

In den vergangenen Wochen zog sich Geiger Stück für Stück aus dem Leben zurück, umgeben von ihrer Familie. „Sie hat mir immer wieder erzählt, wie gut sie dort versorgt wird“, sagt Rieger. Bei der Beerdigung am Donnerstag (14 Uhr, Bichl) werden sich viele an ihrem Grab verneigen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Feuerwehr vermeldet: Waldbrand in den Isarauen gelöscht
In einem Waldstück in den Isarauen zwischen Ascholding und Puppling ist am Mittwoch ein Feuer ausgebrochen. Die Einsatzkräfte haben den Brand inzwischen gelöscht. Alle …
Feuerwehr vermeldet: Waldbrand in den Isarauen gelöscht
Tipps gegen Langeweile: Das ist los am Mittwochabend
Tipps gegen Langeweile: Das ist los am Mittwochabend

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare