+
Zur Wassergymnastik trifft sich die Osteoporose-Selbsthilfegruppe im Kochler Trimini.

Selbsthilfegruppe

Osteoporose: Gemeinsam raus aus der Schmerzspirale

  • schließen

Vor vier Jahren gründete Marita Girnus in Bichl eine Selbsthilfegruppe für an Osteoporose Erkrankte. Die 50 Mitglieder sind sich gegenseitig eine große Stütze.

BichlOsteoporose, im Volksmund auch „Knochenschwund“ genannt, ist eine Erkrankung des Knochenstoffwechsels. Laut Weltgesundheitsorganisation gehört Osteoporose zu den zehn häufigsten Erkrankungen auf der Welt. In Deutschland gibt es rund acht Millionen Betroffene, vor allem Frauen. Osteoporose wird häufig nach den Wechseljahren diagnostiziert. Bei der Krankheit ist das Skelett betroffen. Die Knochen verlieren an Festigkeit und können leichter brechen.

Als bei Marita Girnus (69) Osteoporose diagnostiziert wurde, traf sie das wie ein Blitz aus heiterem Himmel. Die Frisörmeisterin litt unter starken Schmerzen und musste in der Folge ihren Beruf aufgeben. Die Heidelbergerin zog zur Familie ihrer Tochter nach Bichl und begann, sich zu engagieren. Und damit rannte sie offene Türen ein.

In Bichl-Benediktbeuern gibt es die einzige Osteoporose-Selbsthilfegruppe in der Region

Die Selbsthilfegruppe Bichl-Benediktbeuern, Teil des Bundesselbsthilfeverbands für Osteoporose, hat mittlerweile 52 Mitglieder. Es ist die einzige Gruppe in der Region, deshalb kommen die Betroffenen auch aus Bad Tölz, Wolfratshausen, Penzberg, Großweil, Sindelsdorf und Kochel. Die meisten von ihnen sind Frauen zwischen 50 und 87 Jahren. Der Jahresbeitrag kostet 30 Euro.

Die Angebote sind vielfältig. Es geht darum, der Krankheit vorzubeugen und Hilfe zur Selbsthilfe zu geben. Montags gibt es in Bichl zweimal eine spezielle Gymnastik, ebenso jeden Mittwoch in den Räumen des Kindergartens. Die Bichler Physiotherapeutin Christine Schneider betreut die Gruppe. Zudem wird jeden Donnerstag zweimal morgens eine Wassergymnastik im „Trimini“ in Kochel durchgeführt.

Vorträge der Osteoporose-Selbsthilfegruppe locken viele Interessierte

Außerdem werden in regelmäßigen Abständen Vorträge organisiert. Dann sprechen Ärzte oder Ernährungsberater über die Krankheit, in der Regel im Sitzungssaal im Bichler Rathaus. „Das Interesse ist jedes Mal groß“, sagt Girnus. Allein zum Vortrag über die richtige Ernährung seien 100 Menschen gekommen, ansonsten seien es zwischen 30 und 50.

Lesen Sie auch: Jahresvorschau 2020: Bichl entwickelt Bauprojekte weiter

Jeden ersten Montag im Monat trifft sich die Gruppe um 10 Uhr im Café Eberl in Bichl, um sich auszutauschen. „Es ist für uns alle ein Gewinn“, freut sich Marita Girnus, die anfangs unsicher war, ob es gelingen würde, eine Selbsthilfegruppe ins Leben zu rufen. Verbesserungen hat sie am eigenen Leib erfahren: „Damals hatte ich solche Schmerzen, dass ich kaum noch Kartoffeln schälen konnte.“ Doch durch die gezielte regelmäßige Bewegung und Stärkung der Muskulatur gehe es ihr und auch allen anderen nun wesentlich besser. Mittlerweile engagiert sich Girnus sogar im Landesverband des Bundesselbsthilfeverbands.

Lesen Sie auch: Sorgenkind in Bichl: Der Bahnübergang am Bühel

Die Bichler Gruppe legt großen Wert auf Austausch. „Wenn man mit der Krankheit alleine ist, ist es schwer“, sagt Girnus. „Aber gemeinsam kann man sich über Probleme und Lösungen unterhalten.“ Und auch das Gesellschaftliche kommt nicht zu kurz. Mittlerweile wurden Kontakte nach Bamberg geknüpft. Es gab sowohl einen Ausflug dorthin als auch schon einen Gegenbesuch im Loisachtal.

Lesen Sie auch: 20-Jähriger steckt in Körper eines Rentners - diese seltsame Krankheit steckt dahinter

Im vergangenen Jahr besichtigten die Mitglieder das Pharmaunternehmen Roche in Penzberg und konnten sich gezielt über Osteoporose-Medikamente informieren. Marita Girnus ist es ein Anliegen, „dass viele Menschen erfahren, dass man gegen Osteoporose was tun kann“, sagt sie: „Man kann in jedem Alter aus der Schmerzspirale herauskommen.“

Weitere Infos

über die Selbsthilfegruppe gibt es bei Marita Girnus, Telefon 08857/6976607 oder 0151/59852270, sowie per E-Mail an marita.girnus@gmx.de.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Walchensee-Konzept nimmt Fahrt auf
Ein Leitsystem, zusätzliche Parkplätze und ein Radweg von Urfeld nach Walchensee: Das sind einige wichtige Punkte im neuen Walchensee-Konzept
Walchensee-Konzept nimmt Fahrt auf
Kommunalwahl 2020: Mit diesem Programm will Jan Göhzold Bürgermeister werden
Lange waren die Wackersberger auf der Suche nach einem Nachfolger für Bürgermeister Alois Bauer, der nach zwölf Jahren bei den Kommunalwahlen nicht mehr kandidiert.
Kommunalwahl 2020: Mit diesem Programm will Jan Göhzold Bürgermeister werden
Von der leichten Muse geküsst: Faschingskonzert der Holzkirchner Symphoniker
Für ihre Faschingskonzerte lassen sich die Holzkirchner Symphoniker immer etwas Besonderes einfallen.  Auch heuer begeisterten sie wieder im Tölzer Kurhaus.
Von der leichten Muse geküsst: Faschingskonzert der Holzkirchner Symphoniker
Tölz live: Vorschau auf Donnerstag
Kleiner Blechschaden da, großer Stau dort, eine Gewitterfront zieht an, ein tolles Konzert startet in Kürze. Hier gibt‘s unseren Newsblog direkt aus der Redaktion.
Tölz live: Vorschau auf Donnerstag

Kommentare