Mit einer Urkunde verpflichtete Kristin Mayr den Bichler Bäcker Josef Eberl für ein bayernweites Schulprojekt.  

Bayerweites Projekt

Schüler schnuppern in Bichler Backstube

Er ist Bäcker mit Leib und Seele und gewährt immer gern Einblick in sein Handwerk. Josef Eberl aus Bichl beteiligt sich jetzt auch an einem bayernweiten Projekt.

Bichl   Josef Eberl öffnet die Pforten seiner Traditionsbäckerei für Mittel- und Realschüler der 7. bis 9. Klasse. Damit ist er der erste Bäcker in der Region Oberbayern Ost, der in der neuen Initiative von Ernährungsministerin Michaela Kaniber mitarbeitet.

Zunächst erhielt Eberl Besuch von Kristin Mayr vom Amt für Ernährung Landwirtschaft und Forsten. Sie leitet das Projekt „Ernährungshandwerk erleben“ für Oberbayern Ost. Mayr führte den Bäckermeister in das Projekt ein und überreichte ihm anschließend seine Urkunde. Sie lebte selbst sechs Jahre lang in Penzberg, wo Eberl zwei Filialen betreibt.

„Der Kontakt entstand allerdings über die Bäcker-Innung Miesbach-Bad Tölz-Wolfratshausen“, erzählt Mayr. Es freut sie, dass der erfahrene Bäcker sich in ihrem Projekt engagiert. Eberl führt schon viele Jahre Schüler durch seinen Betrieb und lässt sie selbst kleine Backwaren herstellen: „Für mich ist das kein Neuland mehr.“

Teilnehmende Schulen erhalten für die Vor- und Nachbereitung einen bunten Ordner samt USB-Stick. Die Inhalte sind mit dem Kultusministerium und der Lebensmittelüberwachung abgestimmt. „Ernährungshandwerk erleben“ möchte laut Mayr Bayerns Schülern ein Bewusstsein für regionale Spezialitäten vermitteln und zeigen, was hinter den Berufsbezeichnungen Bäcker, Konditor, Metzger, Koch, Müller, Käser, Brauer, Mälzer oder Winzer steckt. 

Lesen Sie auch: Ein sicherer Job - auch noch in 30 Jahren.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

„Wir suchen händeringend“: Immer weniger Interesse an FSJ-Stellen im Landkreis
Ein Jahr, um im Berufsalltag anzukommen. Ein Jahr, um einen Zukunftswunsch zu fassen. Ein Jahr, um anderen zu helfen. Bufdi und FSJ sind gute Angebote für junge …
„Wir suchen händeringend“: Immer weniger Interesse an FSJ-Stellen im Landkreis
Keine Allerweltsbauten
Wie sehen die Schulen der Zukunft aus? Und was macht die eMotion-Base so einzigartig? Antworten bekommen Interessierte an diesem Wochenende. Im Rahmen der …
Keine Allerweltsbauten

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.