1 von 4
2 von 4
Beim Unfall am Dienstagabend wurden drei Menschen schwer verletzt. Zwei Rettungshubschrauber waren im Einsatz.
3 von 4
Beim Unfall am Dienstagabend wurden drei Menschen schwer verletzt. Zwei Rettungshubschrauber waren im Einsatz.
4 von 4
Beim Unfall am Dienstagabend wurden drei Menschen schwer verletzt. Zwei Rettungshubschrauber waren im Einsatz.

Im Fahrzeug eingeklemmt

Unfall in Bichl: 71-Jähriger erwischt mit seinem Auto zwei Motorradfahrer

  • schließen

Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am Dienstagabend auf der Bundesstraße 11 im Gemeindebereich Bichl. Dabei wurden drei Menschen schwer verletzt.

Bichl – Nach Angaben der Polizei wollte ein 71-jähriger Mann aus Bichl am frühen Abend mit seinem Skoda von der Sportplatzstraße nach links auf die B 11 einbiegen. Dabei übersah er zwei aus Richtung Bichl herannahende Motorradfahrer, die auf der vorfahrtsberechtigten Bundesstraße unterwegs in Richtung Westen waren. Es kam zum Zusammenstoß mit beiden Maschinen. Der Aufprall war so heftig, dass der Fahrer des Skodas in seinem Fahrzeug eingeklemmt wurde. Der Mann konnte erst von der Feuerwehr aus dem Wagen befreit werden.

Der 71-Jährige wurde bei dem Unfall schwer verletzt. Das BRK brachte ihn mit dem Rettungswagen in die Tölzer Asklepios-Stadtklinik. Seine Ehefrau, die auf dem Beifahrersitz gesessen hatte, blieb glücklicherweise unverletzt.

Die beiden Motorradfahrer – zwei 19-jährige Münchner – erlitten bei der Kollision schwere Verletzungen. Sie mussten mit dem Rettungshubschrauber ins Unfallkrankenhaus nach Murnau geflogen werden. 

Den gesamten Sachschaden beziffert die Polizei mit rund 24 000 Euro. Das Auto und die beiden Yamahas waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Im Einsatz waren neben der Polizei die Feuerwehr aus Bichl mit 21 Einsatzkräften sowie mehreren Fahrzeugen und die Wehr aus Benediktbeuern mit 20 Einsatzkräften. Die freiwilligen Retter kümmerten sich nicht nur um die Befreiung des Skoda-Fahrers, sondern auch um die Absicherung der Unfallstelle, die Umleitung des Verkehrs und die Fahrbahnreinigung Das Rote Kreuz war mit drei Rettungswagen sowie Notarzt vor Ort. Außerdem waren zwei Rettungshubschrauber im Einsatz.

Es war bereits der dritte Motorradunfall in den vergangenen Tagen im südlichen Landkreis. Am Montag hatte ein Autofahrer  in Walchensee einen Motorradfahrer übersehen. Auch er wurde schwer verletzt. Ebenfalls am Montag war außerdem einReh in ein Motorrad gelaufen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgesehene Fotostrecken

Gelungene Premiere: 2000 Besucher bei „BeneCulture“
Das ist ein Erfolg, der sich sehen lassen kann: Am Samstag kamen rund 2000 Besucher zum Festival „BeneCulture“ im Benediktbeurer Maierhof.
Gelungene Premiere: 2000 Besucher bei „BeneCulture“
Unfall nach Ausweichmanöver am Kesselberg - die Bilder
Ein Mazda ist am Kesselberg in einem tiefen Loch gelandet, offenbar nach einem missglückten Ausweichmanöver - oben die Bilder zum Durchklicken.
Unfall nach Ausweichmanöver am Kesselberg - die Bilder
US-Car-Treffen in Bad Tölz: Die Bilder
Geschätzt über 10.000 Besucher strömten am Pfingstsonntag- und -montag in den Tölzer Moraltpark, wo es über die zwei Tage hinweg insgesamt mehr als 1500 amerikanische …
US-Car-Treffen in Bad Tölz: Die Bilder
Bad Tölz
Alles blüht: Bilder von den Tölzer Rosentagen
Die Tölzer Rosentage sind ein Besuchermagnet. Tausende strömten in die alten Klostergärten, um Pflanzen oder Gartenaccessoires zu erstehen.
Alles blüht: Bilder von den Tölzer Rosentagen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion