1. Startseite
  2. Lokales
  3. Bad Tölz
  4. DasGelbeBlatt

Bergwacht Benediktbeuern: Helfer versorgen Verletzten im Lainbachtal

Erstellt:

Von: Max Müller

Kommentare

benediktbeuern-bergwacht-einsatz-lainbachtal
Zwei Bergretter der Bergwacht Benediktbeuern rückten als Vortrupp mit dem Quad/ATV aus. © Bergwacht

Benediktbeuern - Einsatz für die Bergwacht Benediktbeuern: Einen Tag vor Silvester halfen die Ehrenamtlichen einem Verletzten im Lainbachtal.

Am Donnerstag (30. Dezember) wurden die ehrenamtlichen Kräfte der Bergwacht Benediktbeuern gegen 17.45 Uhr alarmiert: Ein Mann, Mitte 50, hatte sich laut Bergwacht auf einer Hütte im Lainbachtal die Achillessehne abgerissen. In einem Gespräch mit dem Melder teilte dieser unter anderem mit, dass die Zufahrt im Lainbachtal durch zwei kleinere Lawinenkegel erschwert sei. Zwei Bergretter rückten als Vortrupp mit dem Quad/ATV aus. Vier weitere Einsatzkräfte folgten mit dem Bergwacht-Rettungsfahrzeug.

Weg von Schnee freigegraben

Die angekündigten Schneeabgänge im Lainbachtal machten kurz vor der Einsatzstelle eine Durchfahrt zunächst unmöglich. Somit setzten einige Einsatzkräfte ihren Weg zu Fuß fort, während die anderen damit begannen, eine Durchfahrt für das ATV zu graben. Der Verletzte wurde trotz der erschwerten Umstände zeitnah erreicht und erstversorgt, teilt die Bergwacht mit. Da der Allgemeinzustand des Betroffenen gut war, wurde er zunächst mittels ATV zum Bergrettungsfahrzeug und dann zum Wanderparkplatz Mariabrunn gebracht, wo er an einen Krankenwagen übergeben wurde. Um 19.45 Uhr war der Einsatz beendet.

Auch interessant

Kommentare