1. Startseite
  2. Lokales
  3. Bad Tölz
  4. DasGelbeBlatt

In Lenggries gibt es heuer wieder viele Krippen in Schaufenstern zu sehen

Erstellt:

Von: Viktoria Gray

Kommentare

Krippe im Schaufenster in Lenggries
Beim „Kripperl schaug´n“ gibt es auf einer Station eine orientalische, aufwändige Krippe mit geschnitzten Gliederpuppen zu bestaunen. © Adrian Greiter

Lenggries – In Lenggries kann auch heuer wieder die Weihnachtsgeschichte bildhaft erlebt werden. Bis Januar 2022 ist in der Gemeinde nämlich wieder der Kripperlweg zu sehen.

„Wer sich die Weihnachtsgeschichte einmal in lebendigen Bildern erzählen lassen will, der sollte unbedingt einen Spaziergang auf den Lenggrieser Kripperlweg unternehmen“, erklärt Monika Pföderl von der Lenggrieser Tourist-Info. Zahlreiche Geschäfte zeigen vom 26. November bis zum 6. Januar 2022 in ihren Schaufenstern eine biblische Szene aus der Weihnachtsgeschichte. Dabei präsentieren viele Teilnehmer besondere Krippen – oft aus dem Familienbesitz. „Sogar eine Version aus Legosteinen und mit Playmobilfiguren, die wohl viele Kinderherzen höher schlagen lässt, ist in diesem Jahr dabei“, berichtet Pföderl.

Für die Mühen der Aussteller wird es eine kleine Anerkennung geben: die natürlichste, originellste und die schönste landschaftliche Gestaltung der Krippen werden gekürt. Den Weg zu den 23 Kripperl-Stationen weist ein Flyer, der bei den teilnehmenden Geschäften und in der Tourist Information erhältlich ist. Hier: Bilder vom Kripperlweg in Lenggries aus dem vergangenen Jahr.

Auch interessant

Kommentare