das Tölzer Kaufland
+
Im kommenden Jahr wird das Tölzer Kaufland bei laufendem Betrieb umgebaut. Den Expert-Elektromarkt wird es dann nicht mehr geben, dafür eine neue Ausfahrt und mehr Parkplätze.

Attraktiver werden

Sanierung des Tölzer Kaufland bei laufendem Betrieb

Bad Tölz – Der Bauausschuss des Tölzer Stadtrates befasste sich mit den Plänen zur Sanierung vom Kaufland an der Lenggrieser Straße.

Bekanntlich gibt es dieses erste Tölzer Einkaufszentrum, das abseits des Zentrums auf der sprichwörtlichen Wiese entstand, bereits seit 50 Jahren.

Höchste Zeit also für einen Umbau, der im laufenden Betrieb stattfinden soll. Dazu wird, was der Bauausschuss zur Kenntnis nahm, ein Leergut- und Getränkemarkt-Zelt auf dem hinteren Teil des Parkplatzes aufgestellt.

Das ist allerdings auf einen Zeitraum von zwei Jahren begrenzt, würde die Sanierung länger dauern, müsste ein neuer Antrag gestellt werden, wie Bauamtsleiter Christian Fürstberger dem Gremium in der jüngsten Sitzung erläuterte.

Ansonsten gab es gegen die von der Kaufland Vertrieb GmbH aus Neckarsulm beantragten Vergrößerung des Parkplatzes keine Einwände. Anstelle der notwendigen 281 Fahrzeugstellplätze sind in der aktuellen Planung 298 vorgesehen. Außerdem sollen die Fassaden des Flachbaues etwas abgeändert werden, was bereits mit dem Bauamt im Rathaus abgesprochen wurde.

Für die Erweiterung des Parkplatzes wird die Stadt einen städtebaulichen Vertrag mit dem Bauwerber abschließen, da immer noch im Raum steht, dass aus der stark befahrenen Einmündung der Sonnleitenstraße in die Lenggrieser Straße ein Kreisverkehr werden könnte. Hier müsste sich das Kaufland an den Kosten beteiligen.

Attraktives Einkaufsziel

Geregelt ist auch, dass das Kauflandgelände bei einer Schließung des Marktes zurückgebaut werden muss. „Das erscheint allerdings äußerst unwahrscheinlich“, so Fürstberger, schließlich ist das Kaufland, das früher Grosso-Markt und anfangs Krone-Center hieß, nach wie vor ein attraktives Einkaufsziel für die Bürger aus Bad Tölz und der Umgebung.

Einige Veränderungen

Allerdings wird es nach dem im kommenden Jahr beginnenden Umbau zu einigen Veränderungen kommen. Wie zu erfahren war, wurde dem Expert-Elektromarkt, der sich im Eingangsbereich links befindet, bereits gekündigt. Dessen Geschäftsführer Hans Fanea ist laut Tölzer Kurier bereits auf der Suche nach neuen Räumlichkeiten.

Der Expert-Markt wurde lange Jahre von Peter Leigeb geleitet, der mit einem kleinen Laden zuvor in der Marktstraße ansässig gewesen war. Auf dem Gelände gegenüber vom Autohaus Frimberger an der Osterleite war vor einigen Jahren schon einmal ein Elektromarkt angedacht, aktuell ist hier aber eine Wohnbebauung in Planung.

Karl Bock

Quelle: DasGelbeBlatt

Auch interessant

Kommentare