Ein Stimmzettel mit einer Hand, die einen Kugelschreiber hält.
+
Wer darf`s sein: Die Bundestagskandidaten. (Symbolbild)

Piks und Kreuz

Wahl und Impfen Thema an der Tölzer FOS/BOS 

  • Daniel Wegscheider
    VonDaniel Wegscheider
    schließen

Bad Tölz – Impfen und die Bundestagswahlen standen in der Tölzer FOS/BOS gleich in der ersten Schulwoche nach den Ferien auf dem Stundenplan.

Beides Themen, an denen sich die Schüler begeistert beteiligen. So ergab eine Erhebung am ersten Schultag, dass rund die Hälfte der Schülerschaft bereits geimpft ist: Rund 350 der 700 Schülerinnen und Schüler sind also immunisiert.

„Um ein weiteres niederschwelliges Impfangebot zu Beginn des Schuljahres unterbreiten zu können, haben wir das Impfmobil auf unseren Pausenhof eingeladen“, berichtet Thomas Bastecky von der Schulleitung.

Aktion vom BR begleitet

Dieses parkte am Mittwochvormittag vor der Schule. Statt einer Stunde Mathematik, Deutsch oder Chemie gab es dann für die impfwilligen Schüler einen Piks in den Oberarm. Freilich auf „absolut freiwilliger Basis“, betont Bastecky weiter.

Auch die U-18 und Juniorwahl war Thema an der FOS/BOS in der ersten Schulwoche. Die vor dem Hintergrund der anstehenden Bundestagswahl am 26. September durchgeführt wurde. Bei der U-18 Wahl sind 261 Stimmberechtigte zur Urne getreten, bei der Juniorwahl 325. Begleitet hat die Aktion auch ein Kamerateam des BR, um dort Aufnahmen für die Sendung „Respekt“ zu machen.

Für die richtige Atmosphäre sorgten übrigens Muster-Wahlzettel und echte Wahlurnen in den Klassenzimmern. Die Schüler werden im Geschichts- und Sozialkundeunterricht zudem „intensiv auf die anstehende Bundestagswahl vorbereitet“, sagt Bastecky. Und: „Hier soll Demokratie erlebt und eingeübt werden.“

Quelle: DasGelbeBlatt

Auch interessant

Kommentare