+
Nach dem amerikanischen Gebäck-Kringel ist der „Donut“ mit dem Auto benannt.

Mit Auto im Kreis gedriftet

Ein teurer „Donut“

Dieser „Donut“ wird jedenfalls mehr als ein paar Euro kosten. Ein 20-jähriger Wiesseer ramponierte mit seinem im Kreis driftenden Auto (= Donut) den Festplatz am Moraltpark. Er wurde angezeigt.

Bad Tölz - Immer wieder wird der Volksfestplatz am Tölzer Moraltpark von vorwiegend jugendlichen Autofahrern als Showbühne missbraucht. Dabei wird der Schotterplatz immer wieder arg in Mitleidenschaft gezogen. Am Freitag um 13.30 Uhr war es ein 20-jähriger Wiesseer, der mit seinem Mercedes mit durchdrehenden Reifen Kreise um die eigene Achse zog. Das nennt man dann – in Anlehnung die amerikanischen Gebäck-Kringel – einen „Donut“. Der kommt dem Wiesseer aber teuer zu stehen, denn er wird für den Schaden von rund 500 Euro aufkommen müssen. Es wurde Anzeige erstattet.

chs

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zankapfel Zufahrt zur Zwickerwiese
Der Stadtrat hat wie erwartet einen einstimmigen Aufstellungsbeschluss für einen Bebauungsplan Hintersberg II gefasst. In etwa einem Jahr könnten damit 2,4 Hektar der …
Zankapfel Zufahrt zur Zwickerwiese
Löwen: Neuer Spieler, neuer Sponsor
Die Tölzer Löwen haben mit der Asklepios Stadtklinik einen neuen Helmsponsor und mit dem Österreicher André Lakos einen neuen Verteidiger mit klangvoller Vita. 
Löwen: Neuer Spieler, neuer Sponsor
B 11 im August gesperrt
Die ersten Hinweisschilder stehen schon: Die Bundesstraße 11 wird ab 16. August zwischen Kiensee und Reindlschmiede (Gemeinde Bad Heilbrunn; Streckenbereich zwischen …
B 11 im August gesperrt

Kommentare