1 von 11
Nach über 125 Jahren ist Schluss: Der Jodquellenhof hat geschlossen. Das Haus mit seinen 170 Betten stand auch stellvertretend für den vergangenen Glanz der Kurepoche.
2 von 11
Wehmütige Stammgäste: Gina und Manfred Müller aus Remchingen liebten es, im Jodquellenhof zu entspannen.
3 von 11
Zurück bleibt die leere Küche.
4 von 11
Ein eingeschworenes Team: Die Service-Mitarbeiterinnen (v. li.) Sabine Kroh, Christina Klinger und Vivian Schönner.
5 von 11
Bettenabzug: Karin Mühlmann (li.) und Anabela Pegado machen Ordnung in den verlassenen Zimmer.
6 von 11
Reger Betrieb an der Rezeption: Am Sonntag checkten die letzten 60 Gäste aus.
7 von 11
Nichts mehr in Umlauf: Rezeptionistin Jule Drüeke wirft noch einmal einen Blick auf alle zurückgegebenen Schlüssel.
8 von 11
Alle Gäste haben ausgecheckt: Vivian Schönner mit dem leeren Kofferkuli.

Das Ende eines Traditionshotels: Der letzte Tag im Tölzer Jodquellenhof

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Vor der Eröffnung des neuen Trimini: Eindrücke von der Baustelle
Kochel am See - Für März ist die Eröffnung des Kristall-Trimini in Kochel angekündigt. Aktuell ist das Bad geschlossen, die letzten Bauarbeiten laufen auf Hochtouren.
Vor der Eröffnung des neuen Trimini: Eindrücke von der Baustelle
Tag 2 der Löscharbeiten am Jochberg
Tag 2 der Löscharbeiten am Jochberg
Feuer am Jochberg: Das zeigt die Wärmebildkamera
Kochel am See - Die Bilder einer Wärmebildkamera vom Mittag zeigen deutlich, dass das Gebiet rund um das Feuer noch voller Glutnester steckte. Dieser werden allerdings …
Feuer am Jochberg: Das zeigt die Wärmebildkamera
Großbrand am Jochberg: Bilder unserer Leser
Großbrand am Jochberg: Bilder unserer Leser

Kommentare