Erst wird getestet, dann gekauft

Lenggries - Was den Preis für den Sportplatz an der ehemaligen Kaserne angeht, sind sich Bund und Gemeinde Lenggries einig. Vor dem Vertrag soll aber noch auf Altlasten untersucht werden.

400.000 Euro wollte der Bund anfangs von der Gemeinde haben. Eine völlig überzogene Preisvorstellung, wie Bürgermeister Werner Weindl immer gesagt hatte. Mittlerweile sind sich die Parteien einig: 160.000 Euro sollen für das Areal bezahlt werden.

Nach den leidvollen Erfahrungen, die mit der Tölzer Flintkaserne gemacht wurden - die DDT-Sanierung kostete den Landkreis 6,5 Millionen Euro -, sollen nun aber erst noch die beiden Gebäude auf Schadstoffen untersucht werden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tölz Live: Herzen für die Tölzer Feuerwehr
Kleiner Blechschaden da, großer Stau dort, eine Gewitterfront zieht an, ein tolles Konzert startet in Kürze. Hier gibt‘s unseren Newsblog direkt aus der Redaktion.
Tölz Live: Herzen für die Tölzer Feuerwehr
Nach Unfallflucht: Wer fuhr den weißen Sprinter?
Rund 13 000 Euro Schaden entstand am Montag bei einem Unfall in Bad Heilbrunn. Der Verursacher ist flüchtig.
Nach Unfallflucht: Wer fuhr den weißen Sprinter?
Tölzer Landratsamt braucht mehr Platz: Teilausbau des Dachgeschosses
Dem Tölzer Landratsamt geht der Platz aus: Jetzt soll ein Teil des Dachgeschosses ausgebaut werden - für rund 765.000 Euro.
Tölzer Landratsamt braucht mehr Platz: Teilausbau des Dachgeschosses
Bei der Tölzer Bergwacht gibt’s die „Akja-Wurscht“
Die Tölzer Bergwacht will eine neue Rettungswache bauen. Dazu braucht sie Geld - und ist deshalb heuer beim Tölzer Christkindlmarkt mit dabei.
Bei der Tölzer Bergwacht gibt’s die „Akja-Wurscht“

Kommentare