+
Der Unglücksort am Tag danach.

Polizei

Erste Vermutungen zur Brandursache

  • schließen

Bad Tölz - Nach dem Brand am Donnerstagabend an der Tölzer Salzstraße deutet nach Angaben der Polizei alles darauf hin, dass zündelnde Kinder das Feuer verursacht haben.

Die gute Nachricht zuerst: Die 31 Jahre alte Frau, die am Donnerstagabend bei dem Brand an der Tölzer Salzstraße schwer verletzt worden ist, schwebt nicht in Lebensgefahr. Allerdings erlitt sie bei dem Versuch, das Feuer zu löschen, schwere Verbrennungen. Sie wird in einer Münchner Klinik behandelt. Das meldet das Polizeipräsidium Oberbayern.

Derzeit deutet nach Angaben der Beamten alles darauf hin, dass zündelnde Kinder das Feuer verursacht haben. Die Brandfahnder der Kripo setzten im Laufe des Tages ihre Untersuchungen an an dem Wohn- und Geschäftshaus in Bad Tölz fort.

Ersten Schätzungen zufolge beläuft sich der Sachschaden auf 220 000 Euro. 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vom Solarkataster bis zur E-Mobilität
Der Landkreis möchte bis 2035 weg sein von fossilen Brennstoffen und die Energie, die hier benötigt wird, möglichst auch hier erzeugen. Auf dem Weg zur Energiewende ist …
Vom Solarkataster bis zur E-Mobilität
Tipps gegen Langeweile: Das ist los am Dienstagabend
Tipps gegen Langeweile: Das ist los am Dienstagabend
Kripo: Es war Brandstiftung
Die Ursache des Stadl-Brands am Samstagabend steht fest: Die Polizei geht von Brandstiftung aus.
Kripo: Es war Brandstiftung
Schule auf dem Bauernhof: Lehrerfortbildung in der Praxis
Wie lässt sich das Thema Bauernhof in den Unterricht einbauen? Darüber informierte sich jetzt eine Gruppe von Lehrern auf dem Abrahamhof in Benediktbeuern.
Schule auf dem Bauernhof: Lehrerfortbildung in der Praxis

Kommentare