Spezialist für Modellflugzeuge; Lorenz Riesch aus Wackersberg bastelt seit 30 Jahren ferngesteuerte Flieger. Foto: tos

Faszination Modellbau: Mehr als Zeitvertreib für kleine Buben

Wackersberg - Sie wollen nicht nur spielen: Für die wahren Experten ist Modellbau viel mehr als nur ein Zeitvertreib für kleine Buben. Denn die fahrenden, schwimmenden und fliegenden Miniaturgefährte sind teilweise hoch technisiert.

Auch Männer im Landkreis haben sich ganz diesem Hobby verschrieben: Sie verbinden es mit Ingenieurskunst, professionellen Wettbewerben - oder bestreiten damit ihren Lebensunterhalt.

„Wer einmal davon infiziert ist, wird es immer sein“, sagt Lorenz Riesch. Der Steinbacher hat schon über 40 Flugzeuge gebaut und großteils selbst konstruiert. Seit über 30 Jahren lässt den Industriekaufmann das Hobby Modellbau nicht mehr los. Mit 18 Jahren begann er, Modellflugzeuge zu bauen. Anfangs musste sich der jetzt 52-Jährige noch von einem Bekannten mit der komplizierten Mechanik und Elektronik helfen lassen. Heute sind auch Flugzeuge mit bis zu sechs Metern Spannweite kein Problem mehr für ihn. Wie sich sein Können weiterentwickelt hat, so entwickelte sich der Modellbau selbst: Früher seien noch laute Benzinmotoren verwendet worden, berichtet er. „Heute kommen leisere, leichtere und leistungsstärkere Elektromotoren zum Einsatz.“

Bis zu 500 Arbeitsstunden investiert Riesch in den Bau eines Flugzeugs. Das Basteln gehört für ihn einfach dazu. Diese Geduld bringt nicht jeder Modellbaubegeisterte auf. „Für Leute, die nur fliegen wollen, ist das zu zeitintensiv“, erklärt er. Viele würden inzwischen auf fertige Billigteile aus Asien zurückgreifen.

Eine andere Facette derselben Leidenschaft ist der sogenannte Standmodellbau, wie ihn André Kolbe in seinem Geschäft in Lenggries vertreibt. Dabei werden Bausätze von Flug- oder Fahrzeugen zusammengeklebt und selbst bemalt. Doch auch da können sich die Hobby-Bastler ziemlich austoben, wie Kolbe erklärt. Die Modellbausätze aus Plastik, die bei Kindern und Erwachsenen beliebt sind, gebe es in verschiedenen Schwierigkeitsstufen, und das Ergebnis lasse sich individuell ausgestalten.

Mehr über die Faszination Modellbau kesen Sie in der Printausgabe des Tölzer Kurier.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Benediktbeurer Salesianer fordern: Verbot von Schulfahrten beenden
Ein Ende des Verbots von mehrtägigen Schul- und Klassenfahrten fordern die Salesianer Don Boscos in einem Positionspapier. Die Deutsche Provinz des Männerordens macht …
Benediktbeurer Salesianer fordern: Verbot von Schulfahrten beenden
Tölz live: Vorschau auf Donnerstag
Kleiner Blechschaden da, großer Stau dort, eine Gewitterfront zieht an, ein tolles Konzert startet in Kürze. Hier gibt‘s unseren Newsblog direkt aus der Redaktion.
Tölz live: Vorschau auf Donnerstag
Mountainbiker ignoriert Absperrung und zwängt sich unter laufendem Bagger durch - „Wie lebensmüde...“
Sie ignorieren Absperrungen und bringen dadurch sich und andere in Lebensgefahr: Mountainbiker sorgen immer öfter für Ärger bei Forstarbeitern. Doch diese Aktion …
Mountainbiker ignoriert Absperrung und zwängt sich unter laufendem Bagger durch - „Wie lebensmüde...“
Zwergern: Draht über Straße gespannt
Das hätte schlimm ausgehen können: Unbekannte spannten am Sonntagabend einen Draht quer über die Zufahrtsstraße.
Zwergern: Draht über Straße gespannt

Kommentare