Filmpreis für "Seppi & Hias"

Lenggries - Der bayerisch-türkische Streifen wird am Sonntag ausgezeichnet. Einer der beiden Hauptdarsteller kommt aus Lenggries, der Regisseur aus Beuerberg.

Für den Kinder-Medien-Preis 2011 „Der Weiße Elefant“ wurde der Film „Seppi & Hias. Bayerisch-Türkische Lausbubengeschichten“ von Regisseur Emre Koca nominiert. Die Preisverleihung findet im Rahmen des Filmfests München am Sonntag, 26. Juni, ab 11 Uhr im Gasteig statt.

„Seppi & Hias“ ist inspiriert von Ludwig Thomas Lausbubengeschichten und der eigenen Kindheit des Regisseurs in Beuerberg und Umgebung. Der neunjährige, türkischstämmige Yusuf (Spitzname „Seppi“) und sein gleichaltriger bester Freund Matthias („Hias“ - gespielt von Thomas Schöttl aus Lenggries) treiben in einem oberbayerischen Dorf ihr Unwesen. Mit ihren Streichen ärgern sie böse Nachbarn und anstrengende Onkels.

Beide sind glühende FC-Bayern-Fans, und beide wünschen sich ein echtes Bayern-Trikot. Doch der Kramerladen im Dorf hat nur noch ein Trikot. Was nun? Wie weit werden die beiden Buben gehen, um sich das letzte Bayern-Trikot zu sichern?

Der Ex-Lausbub Hansi Kraus spielt neben Philipp Lahm und Hamit Altintop vom FC Bayern eine Gastrolle in der oberbayerischen Komödie mit einbem Hauch Bosporus.

Die beiden Hauptdarsteller sowie Hansi Kraus und weitere Schauspieler wie Hans Stadlbauer werden bei der Preisverleihung anwesend sein. Auch die Fußballer Lahm und Altintop haben ihr Kommen zugesichert.

Auch interessant

Kommentare