Schlagerstar tot: Jeder kennt seinen größten Hit

Schlagerstar tot: Jeder kennt seinen größten Hit
+
Reichen Fang machten beim Jugendfischen am Maxlweiher (v. re.) Hansi Sanktjohanser, Felix Huppenberger, Benedikt Zangl und Hansi Haslinger sowie Jugendwart Max Härtl.

Maxlweiher

Fischen mitten in der Stadt

Bad Tölz – Der Auftakt war bereits ein voller Erfolg. Speziell für den Nachwuchs hatte der Bezirksfischereiverein Bad Tölz unlängst den Maxlweiher an der Sachsenkamer Straße als Fischgewässer übernommen. Bereits zum ersten „Jugendfischen“ kamen dann rund 20 Kinder und Jugendliche.

„Mit so einem großen Zuspruch hätte ich beim ersten Mal gar nicht gerechnet“, freute sich Jugendwart Max Härtl. Neben den jungen Petrijüngern waren auch zahlreiche erwachsene Mitglieder gekommen, um die Anlagen an dem Weiher mitten in der Stadt wieder in Stand zu setzen und vor allem das Ufergelände vom Unrat zu befreien. „Da wurde offenbar seit Jahren nichts mehr gemacht. Das Ramadama hat sich hier wirklich gelohnt“, sagte Härtl.

Einen alten Schubkarren und vor allem jede Menge Flaschen wurden da aus dem Gestrüpp gefischt. Insgesamt vier große Anhänger voller Unrat wurden weggefahren.

Als „optimal für Kinder“ bezeichnete der Jugendwart den Maxlweiher „mitten in der Stadt“, da er von den Jugendlichen auch leicht mit dem Radl erreichbar sei. Von Hechten über Karpfen bis hin zu Forellen finden sich viele verschiedene Fischarten in dem kleinen See. „Man muss den Kindern nur eine Chance geben, dass sie auch etwas herausholen können, dann kommen sie schon von selbst“, zeigt sich Härtl überzeugt, dass er seine Jugendgruppe hier gut etablieren kann.  esc

Fischkarten

Jahres- und Tages-Fischkarten für den Maxlweiher werden ab sofort an folgenden Stellen verkauft: Filiale Bäckerei Wiedemann, Sachsenkamer Straße 3 (im „Netto“), Fachgeschäft „Zum Isarfischer“, Lenggrieser Straße (S-Kurve) und bei Josef Arlet (Kontaktaufnahme unter Telefon 0157/85 83 43 87).

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

72-Stunden-Aktion des BDKJ: Einsatz für andere und mit anderen
Die Welt in 72 Stunden ein bisschen besser machen: Dieser Gedanke steckt hinter der „72-Stunden-Aktion“, die der Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) heuer …
72-Stunden-Aktion des BDKJ: Einsatz für andere und mit anderen
Prozess um angeschossenen Kater: Verhandlung ausgefallen
Weil der Angeklagte erkrankt ist, wurde die erneute Verhandlung über den angeschossenen und gestorbenen Kater Maxl am Amtsgericht Wolfratshausen jetzt abgesagt. Das …
Prozess um angeschossenen Kater: Verhandlung ausgefallen
Wohnen im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen: Hohe Nachfrage, extrem hohe Preise
Wohnen im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen wird immer teurer. Das zeigt auch der Bericht des Immobilienverbandes Deutschland deutlich.
Wohnen im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen: Hohe Nachfrage, extrem hohe Preise
Im Schnee nicht alleine gehen
Was sollte man beachten, wenn man im Winter Wanderungen unternimmt? Experten raten zur erhöhten Wachsamkeit bei Touren im Schnee.
Im Schnee nicht alleine gehen

Kommentare