1. Startseite
  2. Lokales
  3. Bad Tölz
  4. Gaißach

Bei Gaißach: Rafting-Boot touchiert Angler (83) - Bootsführerin hilft

Erstellt:

Von: Veronika Ahn-Tauchnitz

Kommentare

Schlauchbootfahrer genießen die letzten Sommertage auf der Isar.
Zahlreiche Schlauchbootfahrer sind derzeit wie hier in Bad Tölz (Foto) auf der Isar unterwegs. Auf Höhe von Gaißach ereignete sich jetzt ein Unfall. © ast

Zu einem Unfall mit einem Rafting-Boot kam es am Freitagnachmittag. Das Boot fuhr auf Höhe von Gaißach einen Angler um. Anders als ursprünglich gemeldet, wurde dem Mann aber durchaus geholfen.

Update vom 5. September:

Gaißach - Die Polizei hat die Meldung vom vergangenen Samstag am Montag korrigiert. Es habe wohl einen Übermittlungsfehler zwischen der Streife und dem Verfasser des Polizeipresseberichts gegeben, hieß es aus der Inspektion. Tatsächlich sei die Bootsführerin des Raftingboots, das den Angler touchiert hatte, nach dem Vorfall ausgestiegen und habe dem Mann wieder auf die Beine geholfen. Nachdem verschiedene persönliche Gegenstände beschädigt wurden oder verloren gingen, nannte die Frau dem 83-Jährigen noch die Adresse und den Ansprechpartner des Raftinganbieters, an den sich der Gaißacher wenden solle. Erst danach, als vor Ort alles geklärt war, setzte das Boot nach Angaben der Polizei seine Fahrt fort.

Im ursprünglichen Pressebericht der Polizei hieß es, die Boote hätten einfach ihre Fahrt fortgesetzt, ohne dem 83-Jährigen zu helfen. „Das hat sich als falsch herausgestellt“, so die Polizei.

Die ursprüngliche Meldung vom 4. September:

Gaißach - Seinen entspannten Angelnachmittag hatte sich ein 83-jähriger Gaißacher am Freitag bestimmt anders vorgestellt. Gegen 16 Uhr stand er auf Höhe von Gaißach beim Fischen in der Isar. Als mehrere Rafting-Boote vorbeifuhren, touchierte ihn eines und warf ihn um.

Gaißacher kann sich nach Unfall selbst ans Ufer retten

Das hätte durchaus böse ausgehen können, denn die Anglerhose des Mannes lief mit Wasser voll. Dennoch konnte er sich glücklicherweise selbst ans Ufer retten, berichtet die Polizei.

Boote fahren einfach weiter: Polizei sucht nun nach Zeugen

Die Boote fuhren einfach weiter. Bei dem Unfall wurden mehrere persönliche Gegenstände – unter anderem die Angelrute – beschädigt. Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu dem Vorfall geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0 80 41/76 10 60 zu melden.

Noch mehr aktuelle Nachrichten aus der Region rund um Bad Tölz finden Sie auf bei Merkur.de/Bad Tölz.

Auch interessant

Kommentare