Kaum noch eine S-Bahn fährt in München - Das sind die Ausweichmöglichkeiten

Kaum noch eine S-Bahn fährt in München - Das sind die Ausweichmöglichkeiten
+
Hinaus ins Grüne, aber in Reichweite des Frauchens. In Gaißach g ilt künftig eine Leinenpflicht für Hunde.  

Entscheidung im Gemeinderat

Gaißach legt Hunde an die Leine

Vor drei Wochen hatte sich der Gemeinderat für den Erlass einer Verordnung zur Hundehaltung ausgesprochen. Jetzt hat das Gremium mit großer Mehrheit die von der Verwaltung vorgelegte entsprechende Verordnung beschlossen;

Gaißach – Die Verordnung beinhaltet folgende Bestimmungen: bestimmte öffentliche Anlagen (Kinderspielplätze, das Kindergartengelände und Friedhöfe) sind für Hunde grundsätzlich tabu. Und auf bestimmten Wegen im Gemeindegebiet – es handelt sich dabei auch um ein FFH-Gebiet – gilt für größere Hunde ab 50 Zentimeter Schulterhöhe sowie für alle als Kampfhunde definierte Rassen eine Leinenpflicht.

Dabei handelt es sich laut Bürgermeister Stefan Fadinger zunächst um ein „Versuchsgebiet“ mit dem Ostfeldweg in Mühl und dem direkt anschließenden Rundweg durch die Filzen sowie um die südseitig benachbarte Runde Gerstlandparkplatz – Lehen – Mühl. Alle diese Wege werden jetzt an ihren Zugängen entsprechend beschildert.

Hier war es laut Feststellung der Gemeinde immer wieder zu gefährlichen Begegnungen zwischen Hunden mit Kindern und Radfahrern gekommen. In einem Fall hatte ein nicht angeleinter Hund sogar ein Reh gewildert. Unabhängig davon gilt auch die Vorschrift, dass Hundekot von den Besitzern sachgerecht entsorgt werden muss. Nach entsprechender Anzeige können Verstöße mit Ordnungsgeldern bis zu 500 Euro geahndet werden.

Der Gemeinderat war sich einig, dass nur eine relativ kleine Gruppe von Hundehaltern immer wieder für Ärger sorgt, deretwegen man jetzt solch eine Verordnung braucht. Johann Schinnagl bedauerte es ausdrücklich, dass man „mit dieser Keule jetzt alle Hundehalter erwischt“. Er stimmte deshalb dagegen. (rbe)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Tölz-Live: Kreisräte beraten über Bau einer Hochgarage am Schulzentrum
Kleiner Blechschaden da, großer Stau dort, eine Gewitterfront zieht an, ein tolles Konzert startet in Kürze. Hier gibt‘s unseren Newsblog direkt aus der Redaktion.
Tölz-Live: Kreisräte beraten über Bau einer Hochgarage am Schulzentrum
Lenggrieserin Vroni Lijsen  ist „Verrückt nach Meer“
Bis zu 1,3 Millionen Zuschauer schalten ein, wenn in der ARD die Doku-Reihe „Verrückt nach Meer“ läuft. In der neuen Staffel begleitet die Kamera auch Vroni Lijsen aus …
Lenggrieserin Vroni Lijsen  ist „Verrückt nach Meer“
Jachenauer Haushalt: „Keine großen Sprünge“
Weil die Haushaltslage angespannt ist, plant die Gemeinde Jachenau sehr zurückhaltend für das Jahr 2019
Jachenauer Haushalt: „Keine großen Sprünge“
Heidi Zacher: Wiederauferstehung in Schweden
Besser hätte es nicht laufen können: Die Lenggrieser Skicrosserin Heidi Zacher gewinnt am Samstag im schwedischen Idre Fjäll das Weltcup-Rennen.
Heidi Zacher: Wiederauferstehung in Schweden

Kommentare