Steffen Henssler hat genug - und schmeißt bei „Schlag den Henssler“ hin

Steffen Henssler hat genug - und schmeißt bei „Schlag den Henssler“ hin
Stephanie Lang von Langen, Tierpsychologinaus Gaißach

Interview mit Tierpsychologin

Feuerwerk: Hunden einen Rückzugsort bieten

  • schließen

 Wenn es an Silvester knallt, zischt, blitzt und künstliche Sterne vom Himmel regnet, freuen sich viele Menschen. Für Haustiere, gerade Hunde, kann die Neujahrsnacht Stress pur bedeuten. Ein Gespräch mit der Gaißacher Tierpsychologin Stephanie Lang von Langen.

Frau Lang von Langen, gibt es eigentlich Ohropax für Hunde?

Stephanie Lang von Langen: Kopfhörer-Ohrenschützer gibt es sehr wohl. Manche Hunde lassen sich auch einen Schal um den Kopf wickeln. Es ist aber immer die Frage, wie das Tier so etwas toleriert. Man sollte es lieber nicht an Silvester ausprobieren.

Was raten Sie Hundebesitzern um Mitternacht?

Am besten nicht rausgehen und einen Rückzugsort bieten. Man sollte beim Feuerwerk die Fenster schließen und kann Musik anmachen – damit das Geknalle ein wenig gestört ist. Hunde hören fünfmal so weit wie Menschen. Schon bei einem Kracher in der Nähe können sie weglaufen. Wer raus geht, sollte die Leine mitnehmen.

Und wie beruhigt man sein Haustier dann wieder?

Körperkontakt halten und nicht hektisch streicheln. Etwas kauen oder schlecken lassen, kann auch helfen. Denn dabei werden andere Areale im Hirn angeregt. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Tölz-Live: Auftakt zum „Planspiel Börse“
Kleiner Blechschaden da, großer Stau dort, eine Gewitterfront zieht an, ein tolles Konzert startet in Kürze. Hier gibt‘s unseren Newsblog direkt aus der Redaktion.
Tölz-Live: Auftakt zum „Planspiel Börse“
TV-Sender dreht bei Lenggrieser Schmied: Kamera ab bei 1200 Grad
„Forged in Fire“, im Feuer geschmiedet also, heißt eine US-amerikanische Fernsehsendung. Demnächst läuft die fünfte Staffel in Deutschland an. In einer …
TV-Sender dreht bei Lenggrieser Schmied: Kamera ab bei 1200 Grad
Freiwillige retten Kapelle in Kiensee vor Verfall
In einer Gemeinschaftsaktion haben engagierte Gläubige die Kapelle in Kiensee renoviert. An diesem Wochenende wird dort groß gefeiert: Zum einen das 140-jährige Bestehen …
Freiwillige retten Kapelle in Kiensee vor Verfall
Speed-Debating im „Pistolero“: Jugendliche fühlen Lokalpolitikern auf den Zahn
Politische Themen statt Drinks und lauter Musik gab es am Freitag beim „Speed-Debating“  im „Pistolero“ in Bad Tölz.  Rund 50 Erstwähler waren gekommen.
Speed-Debating im „Pistolero“: Jugendliche fühlen Lokalpolitikern auf den Zahn

Kommentare