+

Auf Höhe des Ortsteils Wetzl

Frontal gegen Baum: Mann schwer verletzt

Über 30 Rettungskräfte der Feuerwehr waren nötig, um einen Gaißacher aus seinem Unfallauto zu befreien. Der 27-Jährige war in der Nacht auf Freitag gegen einen Baum gefahren.

Gaißach - Ein Toyota-Fahrer aus Gaißach ist in der Nacht auf Freitag frontal gegen einen Baum gefahren und verletzte sich dabei schwer. Wie die Polizei mitteilt, ereignete sich der Unfall gegen 3.45 Uhr auf der Ortsverbindungsstraße von Moosen in Richtung Untermbergstraße. Auf Höhe des Ortsteils Wetzl kam der 27-Jährige aus bislang ungeklärter Ursache nach links von der Fahrbahn ab. Bei dem Aufprall wurde der junge Mann in seinem Auto eingeklemmt. 14 Rettungskräfte der Tölzer Feuerwehr sowie 20 Mitglieder der Feuerwehr Gaißach waren nötig, um das Fahrzeug aufzuschneiden und den Mann zu befreien. Ein Rettungswagen brachte den Schwerverletzten ins Tölzer Krankenhaus. An dem Pkw entstand ein Schaden von geschätzt 4000 Euro, er musste abgeschleppt werden. (sis)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Vermisster Kanadier: Suche bleibt auch am Freitag erfolglos
Die Suche nach dem erfahrenen Wanderer aus Kanada geht weiter. Neue Hinweise grenzen den Bereich weiter ein. Seit 2. August gilt er als vermisst. Alle aktuellen Infos im …
Vermisster Kanadier: Suche bleibt auch am Freitag erfolglos
Tölz live: Das wird schön am Wochenende - unsere Tipps
Kleiner Blechschaden da, großer Stau dort, eine Gewitterfront zieht an, ein tolles Konzert startet in Kürze. Hier gibt‘s unseren Newsblog direkt aus der Redaktion.
Tölz live: Das wird schön am Wochenende - unsere Tipps
Bahn saniert Brücke in Lenggries: Darauf müssen sich Pendler einstellen
Für 1,6 Millionen Euro wird derzeit eine Brücke der Deutschen Bahn in Lenggries saniert. Zu Beginn der Herbstferien müssen die Reisenden kurze Zeit auf Busse umsteigen.
Bahn saniert Brücke in Lenggries: Darauf müssen sich Pendler einstellen
„Ich möchte Jeff einfach zurückhaben“: So geht es den Angehörigen des vermissten Wanderers
Das letzte Lebenszeichen des kanadischen Wanderers Jeff Freiheit kam vor zwei Wochen vom Brauneck. Doch seine Ehefrau Selena und seine Mutter Kathy geben die Hoffnung …
„Ich möchte Jeff einfach zurückhaben“: So geht es den Angehörigen des vermissten Wanderers

Kommentare