Georg Brandhofer (re., Isargau) hätte Anton Bader (li., Ammergau) fast geschlagen.

Fingerhakeln

Josef Brandhofer wird Bayerischer Meister

Mi einem Bayerischen Meistertitel kehrten die Isargau-Hakler aus Draxlham zurück. Und fast wäre noch eine zweite Sensation geglückt. 

GaißachBei der 64. Bayerischen Meisterschaft im Fingerhakeln in Draxlham (Bereich Schlierachgau) beteiligte sich der Isargau mit zehn Aktiven und erzielte einen Erfolg. Der Isargau stellte bei dieser Meisterschaft mit Josef Brandhofer einen Bayerischen Meister in der Mittelgewichtsklasse.

Für eine Sensation sorgte aber Georg Brandhofer, der gegen den jahrelangen Sieger im Halbschwergewicht, Anton Bader, in den beiden Endkämpfen gut mithalten konnte und sich erst spät knapp geschlagen geben musste. Diese Partie wird mit Sicherheit bei der nächsten Deutschen Meisterschaft am 27. August (Ausrichter: Ammergau) für ein paar spannende Kämpfe sorgen. Mit 18 Punkten sicherte sich der Isargau in Draxlham nun einen guten vierten Platz. Die Gauwertung gewannen die Fingerhakler vom Gau Auerberg. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Holzarbeit anno dazumal: Alte Bilder wecken Erinnerungen
Noch einmal sehen, wie mit Pferden, Schlitten, Sapies und Äxten schwer gearbeitet wurde, um das Holz aus den Bergen transportfertig für die Reise auf der Isar nach …
Holzarbeit anno dazumal: Alte Bilder wecken Erinnerungen
Wackersbergerin kocht im TV Rote-Rüben-Gnocchi
Wackersbergerin kocht im TV Rote-Rüben-Gnocchi
Widersinn von Überproduktion und Billigexporten
Dass die Milchkrise 2016 das Gegenteil bewiesen habe, liegt für den BDM-Landesvorsitzenden Hans Leis auf der Hand. Leis hielt jüngst bei der Mitgliederversammlung des …
Widersinn von Überproduktion und Billigexporten
Hier flitzt der Puck: Eishockey-Spiele am Wochenende
Hier flitzt der Puck: Eishockey-Spiele am Wochenende

Kommentare