+
Gibt‘s heuer ein Schnabler-Rennen? Noch fehlt dafür die Unterlage.

Versammlung

Gaißacher Schnabler wählen Vorstand und hoffen vor allem auf Schnee

Es schaut zwar derzeit nicht nach Schnee aus, in Gaißach rüstet man sich aber fürs Schnablerrennen. Zuvor hat der Verein eine neue Führung gewählt.

Gaißach Für die kommenden Tage ist laut Wetterprognose so gut wie kein Schneefall in Sicht – da bleibt der neu gewählten Vorstandschaft des Gaißacher Schnabler- und Schlittenvereins also noch etwas Zeit, sich auf ihre Aufgaben und Verantwortlichkeiten vorzubereiten, wenn es mit dem Schnablerrennen ernst werden sollte.

Die schönsten Bilder vom Schnabler-Rennen 2019 in Gaißach

Bei den Neuwahlen in der Jahresversammlung gab es nämlich einige personelle Veränderungen: Präsident Georg Fischhaber, seit sechs Jahren an der Spitze des Vereins, zuvor Vizepräsident und vor 21 Jahren als Parkplatzbeauftragter in das Komitee eingestiegen, stellte sich nicht mehr zur Wahl.

Neuer Vorstand für den Schnablerverein

 „Ich habe mein Amt gerne ausgeübt und es war ein gutes Zusammenarbeiten im Verein und mit allen anderen Beteiligten und Mithelfern, aber es ist jetzt an der Zeit, einen Jüngeren nachrücken zu lassen“, erklärte Fischhaber seinen Entschluss. Zu seinem Nachfolger wurde Balthasar Brandhofer gewählt, der zuletzt den Posten des Sicherheitsbeauftragten innehatte. Stellvertretender Präsident bleibt Martin Rest.

Stühlerücken gab es auch bei der Kassenverwaltung, die von Georg Schmid auf Gerhard Endrich überging – Schmid wurde zum Zweiten Kassier bestellt. Einen Wechsel gab es überdies beim Schriftführer-Amt, das Peter Margreiter nach neun Jahren niederlegte und mit Flori Weber neu besetzt wurde. Georg Kloiber verabschiedete sich als Anlagenwart und bekam Alois Willibald als Nachfolger. Neuer Sicherheitsbeauftragter wurde Peter Wasensteiner, im Amt des Verkehrsbeauftragten folgte Jakob Haslinger auf Sepp Gaisreiter.

Schnabler-Verein wartet auf Schnee - sechs Renntermine 

Bürgermeister Stefan Fadinger, der als Wahlleiter fungiert hatte, dankte den ausgeschiedenen Komitee-Mitgliedern und ihren Nachfolgern: „Denn da hängt schon viel Arbeit und Verantwortung mit dran.“ Sozusagen als erste Amtshandlung bedankte sich der neue Vereinschef Balthasar Brandhofer bei seinem Vorgänger für dessen langjähriges Engagement und überreichte eine Schützenscheibe mit einem gemalten Porträt Fischhabers. In den Dank mit eingeschlossen wurden aber auch die (in der Versammlung nicht anwesenden) Ehefrauen der Komitee-Mitglieder, die bei der Durchführung der Schnablerrennen stets einen guten Teil zum Gelingen der Veranstaltung beitragen.

Die neue Führungsmannschaft wartet nun gespannt auf die Flocken, die da von oben herab kommen sollen. Sechs Termine hält der Fasching heuer für das „Rennats“ bereit: Erste Möglichkeit wäre der 12. Januar, letzte Gelegenheit der 16. Februar. Sollte eine ausreichende Schneedecke zustande kommen, dann, so der Appell von Brandhofer und Streckenwart Hans Fischhaber, hoffe man auf zahlreiche Beteiligung der Vereinsmitglieder beim Herrichten von Piste und Parkplatz ebenso wie am Tag danach beim Aufräumen.

Verletzte aus dem Rennen 2019 sind genesen

Große Erleichterung herrscht beim Schnablerverein, nachdem die Heilung der beiden 2019 am Gerstland verunglückten Teilnehmer „einigermaßen gut verlaufen ist“, wie Georg Fischhaber unterstrich.

Die Gefahr körperlicher Verletzung besteht jedenfalls nicht beim Watt-Turnier, das der Verein alljährlich ausrichtet. Allerdings mit schwindender Resonanz. Deshalb Brandhofers Aufruf: „Kommt und macht da mit. Es wäre schade, wenn wir das aufgeben müssten.“ Rosi Bauer

Lesen Sie auch:

Frontalkollision bei Gaißach: BMW kracht auf Mietauto - Fünf Verletzte und 80.000 Euro Schaden

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Liveticker: Tölzer Löwen ringen Nauheim nieder - und ziehen die Play-offs ein
Für Löwen-Trainer Kevin Gaudet ist es das wichtigstes Jahres: An diesem Freitag kämpfen die Tölzer Löwen um die direkte Qualifikation für die Play-offs. Wie das Spiel …
Liveticker: Tölzer Löwen ringen Nauheim nieder - und ziehen die Play-offs ein
Tölz live: Tipps für das Wochenende 
Kleiner Blechschaden da, großer Stau dort, eine Gewitterfront zieht an, ein tolles Konzert startet in Kürze. Hier gibt‘s unseren Newsblog direkt aus der Redaktion.
Tölz live: Tipps für das Wochenende 
Kommunalwahl 2020: Markus Landthaler (FW) will für Lenggries, dass „das Dorf Dorf bleibt“
Fürs frei werdende Bürgermeisteramt in Lenggries schicken die Freien Wähler Markus Landthaler ins Rennen. Der 50 Jahre alte Polizist nimmt sich jedes Jahr eine Auszeit …
Kommunalwahl 2020: Markus Landthaler (FW) will für Lenggries, dass „das Dorf Dorf bleibt“
Sturm „Bianca“: B11 blockiert, Holzhütte auf Straße geweht
Sturm „Bianca“ sorgte in der Nacht zum Freitag für zahlreiche Feuerwehr-Einsätze. Umgestürzte Bäume blockierten Straßen, mehrere Verbindungen wurden gesperrt.
Sturm „Bianca“: B11 blockiert, Holzhütte auf Straße geweht

Kommentare