+
Freuten sich über die Eröffnung der Postservice-Filiale beim „Pulverwirt“: (v.re.) Bürgermeister Stefan Fadinger, Filialleiterin Barbara Gruber und Post-Vertriebsmanager Bernd Blei. 

Eröffnung

In Gaißach geht wieder die Post ab

Nach viermonatiger Unterbrechung hat Gaißach wieder eine eigene Postservice-Stelle.

Gaißach – Nach viermonatiger Unterbrechung hat Gaißach wieder eine eigene Postservice-Stelle. Sie befindet sich im Ortsteil Rain an der Kreisstraße 16 in den Räumen des „Pulverwirts“, wo bis vor Kurzem ein Kramerladen war. Geöffnet ist Montag bis Freitag von 15 bis 17 Uhr und am Samstag von 10 bis 12 Uhr. Betreut wird sie von Barbara Gruber, die bereits im Edeka in Mühl für diese Aufgabe zuständig war. Der Laden wurde wie berichtet im letzten Oktober geschlossen.

Das Dienstleistungsangebot umfasst den Verkauf von Briefmarken sowie die Annahme und den Versand von Briefen, Paketen und Einschreiben national und international sowie Express-Sendungen national. Zur Eröffnung waren der Betriebsmanager der Deutschen Post, Bernd Blei, und Bürgermeister Stefan Fadinger gekommen. „Das ist eine gute Sache“, freute sich der Rathauschef über die Wiedereröffnung der Poststelle. Er verbindet den Neuanfang mit seiner Hoffnung, dass an diesem günstig gelegenen Punkt des Dorfs wieder ein gut frequentierter Anlaufpunkt für Dienstleistung und Handel zur örtlichen Nahversorgung entstehen möge. 

Direkt neben der Poststelle befindet sich zwar eine gut gehende Metzgerei, aber die Ladenräume einer ehemaligen Bäckerei stehen seit Langem leer. „Vielleicht findet sich jemand mit Mut und Unternehmergeist, der hier noch mit aufspringt und einen Laden eröffnet“, so der Wunsch des Bürgermeisters. (rbe)

Lesen Sie auch:
Alle Infos zur Kommunalwahl im Tölzer Land

Revolution in der Pflegeausbildung

Helden in der Winterluft: Erinnerungen an die legendäre Skisprungschanze in Benediktbeuern

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Kein „Liegetaxi mit Blaulicht“: Sanitäter spricht über Arbeit in Zeiten von Corona - und hat Kritik
Markus Bail ist Leiter des Rettungsdienstes im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen. Auch für die Sanitäter ist die Corona-Krise mit hoher Belastung verbunden - ebenso wie …
Kein „Liegetaxi mit Blaulicht“: Sanitäter spricht über Arbeit in Zeiten von Corona - und hat Kritik
Corona im Landkreis: Zahl der aktuell Erkrankten stabilisiert sich
Die Zahl der nachgewiesenen Corona-Infektionen in Bad Tölz-Wolfratshausen ist am Mittwoch im Vergleich zum Vortag um 20 angestiegen. Doch es gibt auch eine ermutigende …
Corona im Landkreis: Zahl der aktuell Erkrankten stabilisiert sich
WGV: Deponie am Vorberg bleibt geschlossen
Aufgrund des zu großen Ansturms hat die Deponie in Greiling wie berichtet ihre Tore gänzlich für Privatleute geschlossen.
WGV: Deponie am Vorberg bleibt geschlossen
Uneinsichtig in Bad Tölz: Hundehalter beleidigt Isar-Ranger
Auf seinen Hinweis auf die Anleinpflicht bekam ein 57-Jähriger eine rüde Antwort. Die Begegnung an der Isar in Bad Tölz beschäftigt nun die Polizei.
Uneinsichtig in Bad Tölz: Hundehalter beleidigt Isar-Ranger

Kommentare