Zwischen Bahnlinie und Gaißach-Dorf

Kinder entdecken nicht gelöschtes Lagerfeuer

Höchst fahrlässig verhielt sich eine Gruppe Unbekannter, die in einem Wäldchen zwischen Tölz und Gaißach ein Lagerfeuer machte und es, ohne es zu löschen, zurückließ. Kinder entdeckten es am Freitag, die Polizei löschte es.

Es ist trocken derzeit, auf Feldern und Wiesen besteht erhöhte Brandgefahr. Das hinderte eine Gruppe von mehreren Personen nicht, im Zeitraum von Donnerstag, 18 Uhr, bis Freitag, 11 Uhr, ein Lagerfeuer in einem Wäldchen zwischen Bahnstrecke und Gaißach-Dorf zu entzünden.

 Die Spuren deuten laut Polizei darauf hin, dass gefeiert wurde. Schlimm ist, dass die Unbekannten das Feuer nicht löschten, als sie verschwanden. 

Das Glück war, dass eine Kindergartengruppe am späten Vormittag die Feuerstelle entdeckte. Der herbeigerufenen Polizeistreife gelang es, die Glut zu löschen. Die Polizei bittet nun unter der Telefonnummer 0 80 41/86 10 60 um Hinweise auf die unvorsichtigen Feuermacher. 

chs

Rubriklistenbild: © dpa / Sebastian Kahnert

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Sohn droht Vater - dann schlägt er mit dem Knüppel zu
Unter anderem wegen besonders schwerer räuberischer Erpressung und Körperverletzung steht ein Gaißacher vor Gericht. Sein Opfer war sein eigener Vater.
Sohn droht Vater - dann schlägt er mit dem Knüppel zu
Tipps gegen Langeweile: Das ist los am Mittwochabend
Tipps gegen Langeweile: Das ist los am Mittwochabend
Top-Scorer bleiben an Bord
Nach der Saison beginnt die stressigste Phase. Zumindest für die, die nicht auf dem Eis stehen: Die Führung von ECT und TEG kümmert sich seit Saisonende um neue und …
Top-Scorer bleiben an Bord
Peter Eberl stellt im Kloster Benediktbeuern aus
Peter Eberl stellt im Kloster Benediktbeuern aus

Kommentare