Polizei sucht Zeugen

Labradormischling stirbt durch Rattengift

Gaißach - Ein Hund ist in Gaißach durch Rattengift gestorben. Die Polizei sucht Zeugen.

Laut Pressebericht war der Gaißacher (58) regelmäßig mit seinem zehnjährigen, schwarzen Hund - einem Labradormischling - auf der gleichen Strecke unterwegs: Er ging von Gaißach-Steinet zur Bahnhofstraße bis etwa zum Parkplatz des Edeka-Marktes mit dem Tier Gassi. Irgendwann vor dem Wochenende 2./3. Juli muss der Hund dann beim Gassigehen das Rattengift geschluckt haben. Denn seit diesem Zeitpunkt wollte der Vierbeiner nichts mehr fressen. Eine Blutuntersuchung beim Tierarzt ergab, dass der Hund vergiftet worden war. Da ihm nicht geholfen werden konnte, musste der Labradormischling eingeschläfert werden.

Die Polizei sucht nun Zeugen: Hat jemand im Tatzeitraum Beobachtungen gemacht? Wer etwas zur Aufklärung des Falles beitragen kann, soll sich unter der Telefonnummer 08041/761060 melden.

Rubriklistenbild: © Symbolbild / dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Feuerwehr löscht brennende Hecke
Zu einem nicht alltäglichen Einsatz wurden die Feuerwehr Bichl und die Polizei Kochel am Dienstag gerufen. Im Kalkofenweg brannte eine Hecke. Das Feuer war rasch …
Feuerwehr löscht brennende Hecke
Tipps gegen Langeweile: Das ist los am Donnerstagabend
Tipps gegen Langeweile: Das ist los am Donnerstagabend
Wenn der falsche Polizist anruft
Sehr erfreulich ist es für die Polizei festzustellen, dass immer weniger Bürger auf die Machenschaften von Betrügern hereinfallen. Aber Letztere sind erfinderisch.
Wenn der falsche Polizist anruft

Kommentare