1. Startseite
  2. Lokales
  3. Bad Tölz
  4. Gaißach

Lammfrommer Ausreißer in Gaißach: Polizistinnen retten an Ostern Jungtiere

Erstellt:

Von: Andreas Steppan

Kommentare

Die zwei Retterinnen waren glücklich, das Lamm retten zu können.
Die zwei Retterinnen waren glücklich, das Lamm retten zu können. © Polizei

Ein Lamm ist am Ostermontag stiften gegangen und hatte nochmal mächtig Glück: Zwei Polizistinnen haben das Tier auf der Straße erblickt und konnten gerade noch rechtzeitig bremsen.

Gaißach - „Wir können auch mit weißen Schafen“, kommentiert die Polizei launig eine Episode, die sich am Ostermontag bei Taxern (Gemeinde Gaißach) zugetragen hat. Wie das Präsidium Oberbayern Süd auf seiner Facebookseite berichtet, waren zwei Beamtinnen der Tölzer Inspektion gerade auf Streifenfahrt, als ihnen ein Lamm knapp vors Auto lief. „Die Fahrerin konnte das Streifenfahrzeug gerade noch rechtzeitig vor dem Tier zum Stehen bringen“, so die Polizei.

Lamm hat sich durch ein Zaunloch geschmuggelt

Das Lamm habe sich zuvor von der Weide durch ein Loch im Zaun geschmuggelt „und sich offensichtlich zu einem Osterspaziergang aufgemacht“. Die Polizistinnen Ramona und Anna hätten den Ausreißer mit vereinten Kräften eingefangen und zurück zur Herde gebracht, wo „die Freude hörbar groß“ gewesen sei. „Und auch der Besitzer der Schafherde war überglücklich, dass das Lamm unversehrt zurückgebracht wurde.“

Bad-Tölz-Newsletter: Alles aus Ihrer Region! Unser Bad-Tölz-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus der Region Bad Tölz – inklusive aller Neuigkeiten zur Corona-Krise in Ihrer Gemeinde. Melden Sie sich hier an.

Auch interessant

Kommentare