+
In ihrem neuen Musikvideo präsentiert sich Anja Fichtl alias Anja Bavaria „Wuid x frei“. Die Hauptrolle tritt sie allerdings nach zwei Minuten an ein Katzenbaby ab.

Musikerin aus Gaißach

Mitten im neuen Musikvideo: Katzenbaby stiehlt Sängerin Anja Bavaria die Hauptrolle

  • schließen

Einige Überraschungen hält Musikerin Anja Bavaria alias Anja Fichtl aus Gaißach in ihrem neuen Album „Wuid x frei“ bereit, das ab heute erhältlich ist.

Reichersbeuern/Gaißach– Anja Bavaria alias Anja Fichtl sorgt für Nachschub an bairischer Musik: Die aus Gaißach stammende Studentin hat ihre zweite Single mitsamt Musikvideo veröffentlicht. Ab diesem Montag ist zudem ihr erstes eigenes Album mit acht Songs erhältlich. Die EP heißt genauso wie die Single: „Wuid x frei“. Anja Bavaria überrascht dabei mit einem kompletten Stilwechsel – und im Video mit einem Katzenbaby.

Schon über 2700-mal wurde „Wuid x frei“ seit der Veröffentlichung am 29. Juli auf YouTube angesehen. Im Gegensatz zur Akustik-Ballade „Es duad ma leid“, die die Musikerin vergangenes Jahr herausgebracht hatte, klingt die neue selbst komponierte und getextete Single schneller, tanzbarer – und elektronischer. Mit dem reduzierten Singer-Songwriter-Stil habe sie sich einfach nicht mehr wohl gefühlt, sagt Anja Fichtl. Ein fertiges Album mit gitarrenlastigen Songs trat sie deshalb in die Tonne und setzte noch einmal neu an. Jetzt orientiert sie sich an modernem Pop und HipHop. „Das gibt’s auf Bairisch noch nicht.“ Der freche, lebendige Sound spiegele zudem besser ihre Persönlichkeit wieder, meint die 25-Jährige.

Mit „Wuid x frei“ bringt Anja Bavaria ihr Lebensgefühl zum Ausdruck

Anja Fichtl erwarb Lizenzen für einige Beats, ergänzte sie um Melodie und Text. 16 Songs, mit Freunden als Hintergrundsängern im heimischen Keller eingespielt, bietet sie auf den gängigen Portalen wie iTunes oder Amazon an. Der erste Teil des Albums („Volume 1“) steht ab diesem Montag für 6,99 Euro zum Herunterladen bereit, der zweite soll im Herbst folgen.

Inhaltlich bringt Anja Bavaria ihr Lebensgefühl zum Ausdruck. „Ich möchte meine Kindheit nie verlieren“, sagt sie. „Viele Leute sagen: ,Wäre das schön, jetzt auf der Autobahn einfach weiterzufahren bis Italien.‘“ Mit ihrem Lied will die Musikerin Mut machen, tatsächlich einmal die Zwänge des Alltags hinter sich lassen und zu tun, worauf man gerade Lust hat.

Lesen Sie auch: The Heimatdamisch: Wenn Helene Fischer AC/DC trifft

Das Musikvideo entstand mit professioneller Hilfe ihres Freundes Michi Egart – er ist einer der Inhaber der Tölzer Filmproduktion Cinerella. Passend zum Songtext ist darin zu sehen, wie Anja Bavaria zusammen mit einer Kollegin dem öden Büroalltag entflieht, sich ins Cabrio setzt und übermütig davonbraust. Allerdings fand Anja Bavaria, dass dieses Szenario rasch an seine Grenzen stößt, solange sie aus Budgetgründen im bayerischen Oberland statt am Südseestrand drehen musste.

Lesen Sie auch: Leben zwischen Erfüllung und Einsamkeit: Wenn ein alter Tölzer Bierkeller sprechen könnte

Deswegen gibt es in der Mitte des Videos einen Bruch, und ein Katzenbaby übernimmt die Hauptrolle. Dazu hatten Anja Fichtl und Michi Egart ihr zehn Monate altes Kätzchen „Maze“ vor einen Greenscreen, also eine grüne Leinwand, gesetzt und den Hintergrund dann durch Bilder von Stränden und Sonnenuntergängen ersetzt.

Lesen Sie auch: Andreas Bourani im Maierhof: Gewaltige Wohlfühl-Hits

Ihrem neuen Stil muss Anja Bavaria, die in Passau Medien und Kommunikation studiert und mittlerweile nach Reichersbeuern umgezogen ist, jetzt nur noch ihren Bühnenauftritt anpassen. DJanes sollen sie künftig unterstützen. Ein Konzerttermin in Bad Tölz steht schon fest: am Donnerstag, 26. September im „Gasthaus“. Beginn ist um 20 Uhr, Einlass um 19 Uhr. 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mehr Geld für den ÖPNV-Ausbau: Gedankenaustausch mit Landräten
Regionale, nicht nur ortsbezogene Konzepte fordert die „Oberland-Initiative für Ökologie & Verkehr“ (OL).
Mehr Geld für den ÖPNV-Ausbau: Gedankenaustausch mit Landräten
Künstler im Tölzer Land aufgepasst: Kunst- und Kulturförderung beantragen - so geht‘s
Noch bis Ende Oktober 2019 können Künstler einen Antrag auf Kunst- und Kulturförderung für Aktionen und Projekte 2020 stellen.
Künstler im Tölzer Land aufgepasst: Kunst- und Kulturförderung beantragen - so geht‘s
Ein Leben voller Kirchenmusik: Christl Frei ist seit 60 Jahren Organistin
Ein Leben ohne Musik kann sich Christl Frei aus Bad Tölz nicht vorstellen. Nun feierte sie in der Mühlfeldkirche ein ungewöhnliches Jubiläum.
Ein Leben voller Kirchenmusik: Christl Frei ist seit 60 Jahren Organistin
Winter-Wetter 2019/20: Kult-Orakel wagt mit uralter Methode Schnee-Vorhersage
An Kult-Orakel Sepp Haslinger und seinen Winterprognosen scheiden sich die Geister. Hier lesen sie, was er für das Winter-Wetter 2019/20 voraussagt. 
Winter-Wetter 2019/20: Kult-Orakel wagt mit uralter Methode Schnee-Vorhersage

Kommentare