+
Die Kandidaten der Freien Wähler: (vo., v. li.) Franz Hartl, Alois Grünwald, Ernst Größwang, Georg Fischhaber, Sabine Rest, Barbara Schmid und Florian Weber sowie (hi., v. li.) Christiane Danner, Erwin Winhard, Thomas Waldherr, Franz Dachs, Hans Kell, Klaus Kell, Christian Müller, Leonhard Jaud und Peter Hinterreiter.

Verschiedene Kandidaten wollen in den Gaißacher Gemeinderat 

Freie Wähler Gaißach stellen Kandidaten für Gemeinderatsliste vor 

Bei der Nominierungsversammlung im „Ost-Heim“ in Obergries entschieden 19 Wahlberechtigte über die Platzierungen der 16 Freien Wähler-Kandidaten für die Gemeinderatsliste. 

Gaißach Als zweite der insgesamt vier im Gaißacher Gemeinderat vertretenen Gruppierungen haben jetzt die Freien Wähler (FW) über ihre Kandidatenliste für die Kommunalwahlen am 15. März abgestimmt. Bereits seit 1972 sind die Freien Wähler im Gemeinderat und waren dort zuletzt stark vertreten – in der laufenden Wahlperiode mit den fünf Mandatsträgern Alois Angermeier, Georg Fischhaber (Moser), Ernst Größwang, Alois Grünwald und Franz Hartl (Zweiter Bürgermeister).

Während Franz Hartl, Alois Grünwald, Ernst Größwang und Georg Fischhaber erneut antreten und in dieser Reihenfolge auch die vorderen Listenplätze einnehmen, verzichtet Alois Angermeier nach 24-jähriger Zugehörigkeit zum Gremium auf eine erneute Kandidatur.

Bei der Nominierungsversammlung im „Ost-Heim“ in Obergries entschieden die 19 anwesenden Wahlberechtigten ohne vorgefertigte Liste und in geheimer Wahl über die Platzierungen der 16 Kandidaten. Als Wahlleiter fungierte der frühere langjährige FW-Gemeinderat Georg Fischhaber.

Auf dem Wahlvorschlag der Freien Wähler sind alle Altersgruppen zwischen 25 und 59 Jahren und viele verschiedene Berufe zu finden, ebenso sind alle Ortsteile zwischen Dorf und Obergries vertreten. Die drei Frauen wurden auf die guten Listenplätze 5, 6 und 8 nach vorne gewählt – gleich hinter den amtierenden Gemeinderäten. „Gemeinderatswahl ist Persönlichkeitswahl“, betonte Wahlleiter Georg Fischhaber, deshalb hätten auch Kandidaten mit hinteren Listenplätzen eine durchaus gute Chance, gewählt zu werden.

Mehrfach wurde in der Versammlung das sehr gute Verhältnis zu den anderen Gruppierungen im Gemeinderat hervorgehoben, und dass es im Gremium „kein Fraktionsdenken gibt und stets rein sachorientiert entschieden wird“, wie Zweiter Bürgermeister Franz Hartl betonte. Wie in der Vergangenheit würden die Freien Wähler „unseren Bürgermeister aktiv unterstützen und die Entwicklung der Gemeinde konstruktiv mitgestalten“.

Der damit angesprochene Stefan Fadinger war auch Gast der Veranstaltung. Er gratulierte den nominierten Kandidaten und dankte ihnen für ihre Bereitschaft, Verantwortung zu übernehmen.  (rbe)

Auch interessant:Gaissach fliegt auf seine Schnabler 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Liveticker: Tölzer Löwen empfangen EC Bad Nauheim
Für Löwen-Trainer Kevin Gaudet ist es das wichtigstes Jahres: An diesem Freitag kämpfen die Tölzer Löwen um die direkte Qualifikation für die Play-offs. Wie das Spiel …
Liveticker: Tölzer Löwen empfangen EC Bad Nauheim
Tölz live: Tipps für das Wochenende 
Kleiner Blechschaden da, großer Stau dort, eine Gewitterfront zieht an, ein tolles Konzert startet in Kürze. Hier gibt‘s unseren Newsblog direkt aus der Redaktion.
Tölz live: Tipps für das Wochenende 
Kommunalwahl 2020: Markus Landthaler (FW) will für Lenggries, dass „das Dorf Dorf bleibt“
Fürs frei werdende Bürgermeisteramt in Lenggries schicken die Freien Wähler Markus Landthaler ins Rennen. Der 50 Jahre alte Polizist nimmt sich jedes Jahr eine Auszeit …
Kommunalwahl 2020: Markus Landthaler (FW) will für Lenggries, dass „das Dorf Dorf bleibt“
Sturm „Bianca“: B11 blockiert, Holzhütte auf Straße geweht
Sturm „Bianca“ sorgte in der Nacht zum Freitag für zahlreiche Feuerwehr-Einsätze. Umgestürzte Bäume blockierten Straßen, mehrere Verbindungen wurden gesperrt.
Sturm „Bianca“: B11 blockiert, Holzhütte auf Straße geweht

Kommentare