+
Am 15. Januar fliegen sie wieder: die Schnabler am Gaißacher Gerstlandhang. 

Nach den jüngsten Schneefällen

Schnabler gehen am Sonntag an den Start

  • schließen

Gaißach – Große Freude bei den Gaißacher Schnablern: Der Schnee reicht, das Gaudirennen kann stattfinden. Los geht‘s  am Sonntag, 15. Januar, um 13 Uhr. 

Besser könnte der Start ins Jubiläumsjahr 1200 Jahre Gaißach nicht sein: Das bekannte Schnablerrennen kann heuer stattfinden, und zwar so früh wie nie. „Gestern gegen 10.30 Uhr hat das Hohe Komitee entschieden, dass der Schnee für ein schönes und sicheres Rennen reicht“, freut sich Peter Margreiter vom Schnabler- und Schlittenverein. Am kommenden Sonntag um 13 Uhr werden die ersten maskierten Teilnehmer an der Landerer Hütte starten.

Zu diesem Zweck soll ab heute die rund 1,5 Kilometer lange Rennstrecke runter zur Naturschanze am Gerstlandhang präpariert werden. Neben den Vereinsmitgliedern werden noch viele weitere Helfer gebraucht, um zum Beispiel steile Kurven mit Matratzen und Strohballen abzusichern, den Weg zu vereisen und die Schanze zu walzen. Auch Werbeplakate für das Gaudirennen müssen aufgehängt und die (kostenlosen) Besucherparkplätze geräumt werden. Über mangelnde Beteiligung macht sich Margreiter aber keine Sorgen: „Die ganze Ortschaft wird wie immer zusammenhelfen.“

Verletzungen sind normal

Weil es bei dem Rennen immer wieder Verletzte gibt – 2015 gab es einen Daumen- und drei Beinbrüche – finden am Freitag ab 20 Uhr sowie am Samstag ab 19.30 Uhr zwei Sicherheitsbelehrungen im Gasthaus „Zur Mühle“ statt. Bei dieser Gelegenheit werden auch die Startnummern verlost.

Starten dürfen wie immer nur Gaißacher, als Beifahrer sind auch „Auswärtige“ zugelassen. Die Anmeldung ist ab Mittwoch täglich ab 17 Uhr im Gasthaus „Zur Mühle“ möglich. Schlittenfahrer unter 16 Jahren sowie Schnablerfahrer unter 18 Jahren brauchen ein Anmeldeformular mit den Unterschriften beider Erziehungsberechtigen. Es kann zum Beispiel im Internet unter www.schnabler.de heruntergeladen werden. Anmeldeschluss ist am Samstag um 19.30 Uhr. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

<center>Schlüzi mit Herz - der Schlüsselüberzieher</center>

Schlüzi mit Herz - der Schlüsselüberzieher

Schlüzi mit Herz - der Schlüsselüberzieher
<center>Was koch´ ich heute? Die Lieblingsrezepte der Bayern</center>

Was koch´ ich heute? Die Lieblingsrezepte der Bayern

Was koch´ ich heute? Die Lieblingsrezepte der Bayern
<center>Ludwigs Leibspeis - Schweinsbratengewürz 95g BIO</center>

Ludwigs Leibspeis - Schweinsbratengewürz 95g BIO

Ludwigs Leibspeis - Schweinsbratengewürz 95g BIO
<center>Obazd is! - Mischung für Käseaufstrich 90g BIO</center>

Obazd is! - Mischung für Käseaufstrich 90g BIO

Obazd is! - Mischung für Käseaufstrich 90g BIO

Meistgelesene Artikel

Löwen verlieren 3:4 in Tilburg
Die Tölzer Löwen haben Spiel vier in der Final-Serie gegen die Tilburg Trappers mit 3:4 verloren. Damit holten sich die Holländer den Oberliga-Meistertitel. 
Löwen verlieren 3:4 in Tilburg
Tipps gegen Langeweile: Das ist los am Freitagabend
Tipps gegen Langeweile: Das ist los am Freitagabend
„Eiscafé“ in der Tölzer Marktstraße
„Eiscafé“ in der Tölzer Marktstraße
Lenggrieserin im Namen der Polizei abgezockt
Zuerst erschlichen sich die Betrüger das Vertrauen der alten Dame. Dann brachten sie eine Lenggrieserin (77) dazu, ihnen mehrere tausend Euro auszuhändigen.
Lenggrieserin im Namen der Polizei abgezockt

Kommentare