+
Symbolfoto

An der Sunntratn: Mann schlägt Radler ins Gesicht

Gaißach - Die Polizei sucht nach einem unbekannten Mann, der sich wegen einer Körperverletzung strafbar gemacht hat.

Laut Pressebericht fuhr ein Tölzer (42) am Mittwoch gegen 19.45 Uhr mit seinem Fahrrad den schmalen Steig von der Sunntratn in Gaißach in Richtung Parkplatz hinab. Als er gerade sein Rad durch ein Drehkreuz schieben wollte, beschimpfte ihn ein etwa 60-jähriger Mann sehr aggressiv. Er sagte, dass der Radler den Steig mit seinem Fahrrad nicht befahren dürfe. Darauf meinte der 42-Jährige, dass er nirgends ein Verbotsschild gesehen habe. Auf diese Aussage hin, schlug ihm der ältere Mann ins Gesicht und ging zu Fuß davon. Der Radfahrer fuhr nach Hause und erstattete schließlich Anzeige bei der Polizei. Hinweise auf den Täter nimmt die Tölzer Inspektion unter 0 80 41/76 10 60 entgegen. (mel)

Auch interessant

Mehr zum Thema

<center>Bavarian Detox - Smoothies, Drinks & Lebenskunst vom Obststandl-Didi</center>

Bavarian Detox - Smoothies, Drinks & Lebenskunst vom Obststandl-Didi

Bavarian Detox - Smoothies, Drinks & Lebenskunst vom Obststandl-Didi
<center>Was koch´ ich heute? Die Lieblingsrezepte der Bayern</center>

Was koch´ ich heute? Die Lieblingsrezepte der Bayern

Was koch´ ich heute? Die Lieblingsrezepte der Bayern
<center>Ludwigs Leibspeis - Schweinsbratengewürz 95g BIO</center>

Ludwigs Leibspeis - Schweinsbratengewürz 95g BIO

Ludwigs Leibspeis - Schweinsbratengewürz 95g BIO
<center>Fransen-Jaquardtuch Tanzende Tiere (lila)</center>

Fransen-Jaquardtuch Tanzende Tiere (lila)

Fransen-Jaquardtuch Tanzende Tiere (lila)

Meistgelesene Artikel

Löwen verlieren 3:4 in Tilburg
Die Tölzer Löwen haben Spiel vier in der Final-Serie gegen die Tilburg Trappers mit 3:4 verloren. Damit holten sich die Holländer den Oberliga-Meistertitel. 
Löwen verlieren 3:4 in Tilburg
Tipps gegen Langeweile: Das ist los am Freitagabend
Tipps gegen Langeweile: Das ist los am Freitagabend
„Eiscafé“ in der Tölzer Marktstraße
„Eiscafé“ in der Tölzer Marktstraße
Lenggrieserin im Namen der Polizei abgezockt
Zuerst erschlichen sich die Betrüger das Vertrauen der alten Dame. Dann brachten sie eine Lenggrieserin (77) dazu, ihnen mehrere tausend Euro auszuhändigen.
Lenggrieserin im Namen der Polizei abgezockt

Kommentare