+
Symbolbild

Mit über zwei Promille am Steuer: Frau (65) rasiert Gartenzaun

Gaißach - Betrunken Auto zu fahren, ist nie eine gute Idee. Eine Frau aus Gaißach setzte sich trotzdem ans Steuer - und verursachte einen Unfall.

Nach Angaben der Polizei fuhr die 65-Jährige am Mittwoch gegen 15.45 Uhr mit ihrem Daimler durch den Gaißacher Ortsteil Reut. Plötzlich kam sie rechts von der Fahrbahn ab und überfuhr einen Zaun mit zwölf Holzpfosten, die zum Anwesen eines 52-Jährigen gehören. Danach fuhr die Gaißacherin davon. Weil aber ihr Kennzeichen bekannt war, trafen die Polizisten die Unfallverursacherin kurz darauf bei ihr zu Hause an. Dabei stellten die Beamten fest, dass die Frau betrunken war. Ein Test mit dem Alkomaten ergab einen Wert von über zwei Promille. Es wurde eine Blutentnahme durchgeführt und der Führerschein sichergestellt. Der Sachschaden beträgt insgesamt 4600 Euro. (mel)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Feuerwehr zu Porsche-Crash: „So etwas noch nie gesehen“
Bichl - Dieser Unfall schockierte selbst erfahrene Rettungskräfte: Eine Porsche-Fahrerin touchierte bei einem Überholmanöver zwei Autos und fuhr frontal in ein drittes. …
Feuerwehr zu Porsche-Crash: „So etwas noch nie gesehen“
Mehr als 500 Badegäste im neuen Trimini in Kochel
Das Trimini als Publikumsmagnet: Am ersten Tag besuchten bis 14 Uhr gut 500 Badegäste die neu eröffnete Therme. Am Abend wird mit weiteren zahlreichen Gästen gerechnet. 
Mehr als 500 Badegäste im neuen Trimini in Kochel
Jäger entschuldigen sich für den Begriff „Vogelbuberl“
Die Steinwild-Zählung führte zum Streit zwischen dem Kreisjagdverband und dem Landesbund für Vogelschutz. Jetzt sprechen sich die Beteiligten nochmal aus.
Jäger entschuldigen sich für den Begriff „Vogelbuberl“

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare