Graffiti an Kita und Bäckerwagen

Ein Graffiti-Sprayer war in der Nacht zum Samstag in Bad Tölz unterwegs.

Bad Tölz – In der Krankenhausstraße besprühte er einen Verkaufswagen einer örtlichen Bäckerei an der Hecktüre mit dem Schriftzug „646“ in gelber Farbe und „bemalte“ auch die Scheinwerfer in Gelb. Auf die Seitenklappe des Fahrzeugs wurde ein grauer Schriftzug „Parkverbot“ aufgesprüht (Schaden: 1000 Euro). Ebenfalls beschädigt wurde die Fassade der Kindertagesstätte am Schloßplatz. Dort wurden diverse Graffiti rund ums Gebäude in gelber und grauer Farbe aufgesprüht, unter anderem auch die Zahlen „646“. Der Schaden beläuft sich hier auf etwa 15.000 Euro. Ferner wurde ein Gebäude an der Schulgasse mit blauer Farbe besprüht. Daneben befanden sich wieder die Zahlen „646“ und die Buchstaben „Ba“ in gelber Farbe. An diesem Gebäude wird der Sachschaden auf . 400 Euro geschätzt. Die Polizei bittet um Hinweise unter der Telefonnummer 08041/761060.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tipps gegen Langeweile: Das ist los am Montagabend
Tipps gegen Langeweile: Das ist los am Montagabend
Fremdes Geld in der Schmuckschatulle aufbewahrt
Eine 70 Jahre alte Frau wurde nun vor dem Amtsgericht Wolfratshausen verurteilt, weil sie Geld vom Konto ihres Schwiegersohns abgehoben hatte. Sie bewahrte das Geld in …
Fremdes Geld in der Schmuckschatulle aufbewahrt
Ein etwas anderes Sonnwendfest im Labyrinth
Ein etwas anderes Sonnwendfest im Labyrinth
Lust auf was Neues: Lenggrieser Franz Schöttl wird Polizeichef in Geretsried
Nach über 20 Jahren bei der Kripo und zuletzt fast zehn Jahren im Polizeipräsidium Oberbayern-Süd in Rosenheim wechselt der Franz Schöttl (56) zum 1. Juli nach …
Lust auf was Neues: Lenggrieser Franz Schöttl wird Polizeichef in Geretsried

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.