Feuerwehrmänner vor einem Hängegleiter
+
Feuerwehrmänner vor dem verunglückten Hängegleiter am Greilinger Flugplatz.

56-jähriger Wolfratshauser

Unglück auf Flugplatz: Drachenflieger überschlägt sich bei Landung - Pilot schwer verletzt - Großeinsatz

Ein Wolfratshauser Drachenflieger blieb bei der Landung am Greilinger Segelfluggelände stecken und überschlug sich. Der Pilot wurde schwer verletzt.

Greiling/Bad Tölz – „Absturz eines Kleinflugzeugs“ lautete um 16.26 Uhr die Alarmmeldung. Ein Großaufgebot von Feuerwehren und Rettungsdiensten machte sich auf den Weg zum ehemaligen Amerikaner-Flugplatz an der Stadtgrenze zu Tölz. Wie sich herausstellte, war ein Wolfratshauser mit seinem Flugdrachen verunglückt.

Unglück auf Flugplatz: Drachenflieger überschlägt sich - Windenstart glückte nicht

Die Tölzer Polizei beschreibt den Unfallhergang so: Der 56-Jährige war gegen 16.20 Uhr schon mehrfach an diesem Samstag mit einem Windenstart zu einem Tandemflug aufgebrochen. Er erreichte aber nicht die erforderliche Höhe, weshalb er sich nach rund 200 Metern ausklinkte und wieder zur Landung ansetzte. Dabei blieben die Räder des Fluggeräts in der von den Regenfällen der Vortage noch nassen Wiese stecken. Der Drachen überschlug sich.

Unglück mit Drachenflieger: Fluggast (56) blieb unversehrt

Dabei erlitt der Pilot schwere, aber nicht lebensgefährliche Verletzungen. Er wurde mit dem ADAC-Rettungshubschrauber ins Unfallklinikum Murnau geflogen. Sein Fluggast, ein 56-jähriger Tölzer, blieb unverletzt. Weshalb er nicht die erforderliche Flughöhe erreicht hatte, ist laut Polizei unklar. Die Ermittlungen laufen noch.

Im Einsatz waren neben den Rettungsdiensten die Feuerwehren Greiling, Reichersbeuern und Bad Tölz sowie die Bergwacht. Sachschaden: 5000 Euro. Von Christoph Schnitzer

Bad-Tölz-Newsletter: Alles aus Ihrer Region! Unser brandneuer Bad-Tölz-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus der Region Bad Tölz – inklusive aller Neuigkeiten zur Corona-Krise in Ihrer Gemeinde. Melden Sie sich hier an. Weitere Nachrichten aus Bad Tölz & Umgebung lesen Sie hier.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare