Beim ersten Greilinger Seniorentreff konnten sich die Teilnehmer in Listen für verschiedene Interessensgebiete eintragen.

Greilinger Seniorentreff: Nächster Termin nach gelungener Premiere

Greiling – Ein voller Erfolg war der neue Greilinger Seniorentreff. Im März gab es die erste Zusammenkunft – und 30 Seniorinnen und Senioren kamen.

Im Gemeindesaal gab es an der liebevoll gedeckten Kaffee- und Kuchentafel erst einmal ausreichend Gelegenheit zum Ratschen. Auch wurde darüber gesprochen, wie die Treffen künftig gestaltet werden könnten. Die Ideen waren weitgefächert und reichten von Seniorengymnastik, Kartenspielrunden, Singen und Tanzen bis hin zu gemeinsamen Wanderungen oder sogar zum Theaterspielen. Gut vorstellen könnten sich viele zudem ein regelmäßiges Frühstück, auch an Vorträgen besteht großes Interesse.

Die Idee für den Seniorentreff wurde bereits vergangenes Jahr im Sommer entwickelt. Bei einem Busausflug der Senioren fragten die Ideengeber Ria Hiergeist, Hans-Günter Mangold, Babsi Steinberger, Lisbeth Laatz und Claudia Petzl auf einem Fragebogen ab, ob überhaupt Interesse an einem regelmäßigen Treff besteht und welche Themen interessant wären. Dabei ist die Absicht der Organisatoren, dass sie nur in der Anfangsphase unterstützend tätig sind und die Seniorinnen und Senioren später selbst aktiv werden. Gut findet die Idee auf jeden Fall Bürgermeister Anton Margreiter, der auch am ersten Treffen teilnahm.

Künftig soll der Seniorentreff an jedem ersten Donnerstag im Gemeindesaal stattfinden. Der nächste Termin ist für Donnerstag, 7. April, geplant. Alle interessierten Senioren sind ab 14 Uhr im Gemeindesaal willkommen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Feuerwehr zu Porsche-Crash: „So etwas noch nie gesehen“
Bichl - Dieser Unfall schockierte selbst erfahrene Rettungskräfte: Eine Porsche-Fahrerin touchierte bei einem Überholmanöver zwei Autos und fuhr frontal in ein drittes. …
Feuerwehr zu Porsche-Crash: „So etwas noch nie gesehen“
Mehr als 500 Badegäste im neuen Trimini in Kochel
Das Trimini als Publikumsmagnet: Am ersten Tag besuchten bis 14 Uhr gut 500 Badegäste die neu eröffnete Therme. Am Abend wird mit weiteren zahlreichen Gästen gerechnet. 
Mehr als 500 Badegäste im neuen Trimini in Kochel
Jäger entschuldigen sich für den Begriff „Vogelbuberl“
Die Steinwild-Zählung führte zum Streit zwischen dem Kreisjagdverband und dem Landesbund für Vogelschutz. Jetzt sprechen sich die Beteiligten nochmal aus.
Jäger entschuldigen sich für den Begriff „Vogelbuberl“

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare