+
Einweihung im Waldkindergarten mit Diakon Joachim Baumann (Mi.) sowie (v. li.) Manfred Kastenmüller und Bürgermeister Anton Margreiter, die die Feier mit Bläserweisen mitgestalteten.

Kindertagesstätte in Greiling

Oachkatzl-Gruppe fühlt sich in der Natur wohl

Auch in Greiling gibt es jetzt einen Waldkindergarten. Kinder und Erziehen fühlen sich wohl und haben sich gut eingelebt. Jetzt wurde offiziell Einweihung gefeiert.

Greiling Die Oachkatzl-Gruppe der Greilinger Kindertagesstätte gibt es schon ein knappes Jahr. Am vergangenen Freitag nahmen die Mädchen und Buben nun bei einer Einweihungsfeier ihren Kindergarten im Wald offiziell in Besitz. Mit ihnen freuten sich nicht nur die Eltern, das Kindergartenteam mit der Leiterin Martina Schmid, Diakon Joachim Baumann, einige Gemeinderäte, und Bürgermeister Anton Margreiter, sondern auch St. Petrus, der dafür sorgte, dass auch die Sonne strahlte und für sommerliche Temperaturen sorgte.

Der Waldkindergarten liegt in der Greilinger Etz unweit eines ehemaligen Sägewerks. Am Waldrand ist ein Bauwagen aufgestellt, der den Kindern bei garstigem Wetter als Unterschlupf dient. Davor wurde auf einer ebenen Fläche ein ovaler Platz eingerichtet, der von kindgerechten klobigen Holzbänken umrahmt ist. Er dient als Versammlungsort und Platz für Gruppenspiele im Freien und ist Ausgangspunkt für weitere Erkundungen der Umgebung. Im Norden befindet sich eine Wiese in Hanglage, eine ideale Basis zum Schlittenfahren im Winter. Unmittelbar auf der Ostseite beginnt der Wald, den die Kinder bereits für sich erobert haben.

Vor zwei Jahren war den Gemeinderäten klar, dass die verfügbaren Plätze in der „Kindertagesstätte Zauberapfel“ der Gemeinde Greiling den Bedarf nicht abdecken können. „Auf Initiative einiger Eltern konnte mit der Einrichtung eines Waldkindergartens eine Lösung des Problems gefunden werden“, erinnerte Bürgermeister Anton Margreiter in einem Rückblick. Nach dem Ja des Gemeinderats ging es zunächst gut voran. Man habe bestehende Waldkindergärten in der Nachbarschaft besucht, Ideen entwickelt und nach möglichen Standorten Ausschau gehalten. Schließlich sei man fündig geworden, wofür dem Grundbesitzer Klaus Mangold und seinem verständnisvollen Grundstücksnachbarn Bene Hanus sehr zu danken sei. Besonders hervorzuheben sei auch die Initiative der Eltern, „die viel Energie und Herzblut in die Oachkatzl-Gruppe gesteckt haben“. Ohne deren Einsatz „hätten wir es nicht in so kurzer Zeit geschafft, eine so schöne Außengruppe auf die Füße zu stellen“, lobte das Gemeindeoberhaupt.

Lesen Sie auch: Warum der Pfarrer aus der ZDF-Serie „Tonio & Julia“ kein Pfarrer sein möchte

„Mit einem Bauwagen im Wald war es aber nicht getan.“ Sehr verdienstvoll sei auch die Unterstützung in Baufragen durch die Verwaltungsgemeinschaft gewesen, als es galt, den Platz gegen Weidevieh abzusichern. Es wurde eine statische Prüfung benötigt, es musste ein Brandschutzgutachten vorgelegt werden, und die Bäume um den Waldkindergarten von einem Fachmann auf die Gefahr von Bruchholz hin untersucht werden. Besonderer Dank gebühre auch Andrea Estermann vom Landratsamt, die das Projekt gefördert und begleitet habe. „Wir wollen bei den Kindern den Umgang mit der Natur wecken und ein frühes Verständnis für die Nachhaltigkeit entwickeln“, sagte Margreiter.

Schönes neues Projekt: Bücher öffentlich tauschen

Anschließend lud Diakon Joachim Baumann die Kinder dazu ein, beim kirchlichen Teil der Feier aktiv mitzumachen. „Eine fruchtbare Lernatmosphäre und ein friedliches Miteinander präge diesen Ort“, sagte er. Dann formierten sich die Kinder zu einem Zug durch die Tagesstätte, um mit dem zuvor von ihnen gesalzenen Wasser Gegenstände und Gäste zu bespritzen. Nach Liedern und Gebeten bat Baumann um den Segen Gottes für den Waldkindergarten. Zum Abschluss versicherte Margreiter: „Wir Greilinger sind mächtig stolz auf unseren Waldkindergarten.“   (ps)

Lesen Sie auch: „Schützenhaus“ in der Jachenau: Zwangspause nach Brand

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Weihnachtlich wird’s: Christkindlmarkt in Bad Tölz eröffnet heuer besonders früh
Ein Bummel über den Christkindlmarkt in Bad Tölz ist bereits in gut einer Woche möglich. Zu den kulinarischen Neuerungen zählen „Handbrot“ und „Gögli“.
Weihnachtlich wird’s: Christkindlmarkt in Bad Tölz eröffnet heuer besonders früh
Darum wird in Bad Tölz gleich zweimal für den Frieden gebetet
Sowohl diesen Donnerstag als auch am Sonntag versammeln sich Gläubige verschiedener Konfessionen in der Marktstraße Bad Tölz und beten für den Frieden.
Darum wird in Bad Tölz gleich zweimal für den Frieden gebetet
Auf den Spuren der Benediktbeurer hoch über Verona
Rund 1000 Jahre ist es her, dass Menschen aus dem Klosterland Benediktbeuern nach Norditalien auswanderten. Ein Vortrag über das Volk der Zimbern stieß jetzt wieder auf …
Auf den Spuren der Benediktbeurer hoch über Verona
Lassus-Chor führt Mozarts Requiem auf: Dirigentin muss als Sängerin einspringen
Ganz hervorragend war die Aufführung von Mozarts Requiem jetzt in der Basilika in Benediktbeuern. Auch wenn die Mitwirkenden von einem Problem überrumpelt wurden.
Lassus-Chor führt Mozarts Requiem auf: Dirigentin muss als Sängerin einspringen

Kommentare